Würdigung westlicher Kunst


Wollte gerade ein Meme erstellen. Links irgendetwas modernes, westliches degeneriertes und rechts das von dir gepostete Bild. Als ich dann bisschen Bilder gesucht habe stoße ich darauf. Habe mir den BS auf Reddit unten drunter nicht durchgelesen, sondern habe nur das Bild auf mich wirken lassen. Dieses linke Bild zeigt wohl eine Statue aus dem Senegal die von ihrer Ästhetik und dem Motiv her einfach komplett zur heutigen Rechten passen würde, wohingegen das Bild rechts den typische degenerierte, westliche BS darstellt. Hat mich positiv überrascht, aber jetzt zu erwarten, dass die Schwatten im Senegal alle so based sind wie z.B. Hyperion wäre wohl auch utopisch...

https://www.reddit.com/r/facepalm/comments/nav1pn
 

Nachtler

platinum insane
Teammitglied
Da war ein Artikel verlinkt von 2010. Interessant. Das Monument wurde nicht einmal von Senegalesen erbaut. Realsatire vom feinsten.


It's been almost a decade since Senegal's president swept to power with an election campaign slogan of change. Abdoulaye Wade's victory ended 40 years of Socialist Party leadership in the West African nation.
It's impossible to miss Senegal's new 160-foot African renaissance monument. Perched high on a hill, the mighty Soviet-style bronze statue of a man, woman and child overlooks the Atlantic Ocean and dominates the horizon of the capital, Dakar.
A year or so in the building, the president's $27 million project is very nearly complete. Wade says the statue symbolizes the triumph of African liberation from centuries of ignorance, intolerance and racism, and he hopes it will rival the Statue of Liberty and the Eiffel Tower in Paris as a tourist destination.

But his opponents argue that the colossal creation — built by North Koreans — says more about poor governance than African renaissance.


"The nearly complete bronze statue dubbed the Monument of the African Renaissance in 2010."
monument01-2ab04debb7777231c31bbb798d45386c66141a1e-s900-c85.webp



Der Kopf ist allerdings eine absolute Katastrophe.

mon31460549216507_aspR_1.781_w700_h393_e.jpg



Religious Backlash

But the renaissance monument has come to symbolize opposition to Wade in this predominantly Muslim country. In recent Friday sermons, imams criticized it as idolatrous.


Some said the statue — featuring a muscular, bare-chested father figure sweeping a scantily clad woman, revealing part of her breasts and thighs, behind him and holding aloft a nude child — contravened Islamic teachings by presenting the human form as an object of worship.


Last week, the president sought to deflect criticism from Muslim religious leaders by arguing that Christians prayed to a "man called Jesus Christ." He had to apologize to Senegal's Christian minority for comparing Jesus to the statue. The Roman Catholic cardinal of Dakar, Monsignor Theodore Adrien Sarr, said they had been "shaken and humiliated" by the comparison.


Standing at the base of the colossus, Aisha Ndow, 16, says she considers the statue un-Islamic, unbecoming and aesthetically un-African.


"Look at the woman — half her body is uncovered. You can see her breasts and her bare thighs. That's not good for a Muslim," she says. "Really, this is not a good example for Africa — especially the way they're dressed. The father, you can see his body. The child is completely naked. There's too much nudity. The woman should be wearing something more proper, to show how Africans really dress."
 

Schpinnenmann

Ledersockenstreicher
Wollte gerade ein Meme erstellen. Links irgendetwas modernes, westliches degeneriertes und rechts das von dir gepostete Bild. Als ich dann bisschen Bilder gesucht habe stoße ich darauf. Habe mir den BS auf Reddit unten drunter nicht durchgelesen, sondern habe nur das Bild auf mich wirken lassen. Dieses linke Bild zeigt wohl eine Statue aus dem Senegal die von ihrer Ästhetik und dem Motiv her einfach komplett zur heutigen Rechten passen würde, wohingegen das Bild rechts den typische degenerierte, westliche BS darstellt. Hat mich positiv überrascht, aber jetzt zu erwarten, dass die Schwatten im Senegal alle so based sind wie z.B. Hyperion wäre wohl auch utopisch...

https://www.reddit.com/r/facepalm/comments/nav1pn
Unglücklicher Weise sind die meisten Statuen und Monumente in Afrika, wie dieses hier, nichtmal von den Einheimischen gebaut worden. Das ist ein Exportschlager für nordkoreanische Unternehmen.
@Nachtler ist mir hierbei glatt zuvorgekommen.



 
Da war ein Artikel verlinkt von 2010. Interessant. Das Monument wurde nicht einmal von Senegalesen erbaut. Realsatire vom feinsten.







"The nearly complete bronze statue dubbed the Monument of the African Renaissance in 2010."
monument01-2ab04debb7777231c31bbb798d45386c66141a1e-s900-c85.webp



Der Kopf ist allerdings eine absolute Katastrophe.

mon31460549216507_aspR_1.781_w700_h393_e.jpg
Unglücklicher Weise sind die meisten Statuen und Monumente in Afrika, wie dieses hier, nichtmal von den Einheimischen gebaut worden. Das ist ein Exportschlager für nordkoreanische Unternehmen.
@Nachtler ist mir hierbei glatt zuvorgekommen.



Scheiße alter. Dann war ich also nicht ohne Grund so überrascht :trump-facepalm:
 

Steffen

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
Die Madonna di Foligno (1511/12) von Raffaello Sanzio da Urbino (aba. Raffael), hergestellt für den Hochaltar der Franziskanerkirche Santa Maria in Aracoeli. Tempera auf Holz, 308x198 cm.

Johannes der Täufer (links) weist die (imaginären) umliegenden Menschen auf die Madonna mit dem Jesuskind hin, während der Hl. Franz von Assisi (2. links) bei ihr für die Gläubigen in der Basilika bittet. Rechts vermittelt der Hl. Hyronimus zwischen ihr und dem Stifter des Werkes Sigismondo de’ Conti, dem Sekretär des damaligen Paspstes. Auf der leeren Tafel in der Hand des Puttos sollte eine persönliche Dankeswidmung ggü. der Hl. Mutter Gottes stehen, doch Sigismondo starb zuvor. Im Hintergrund liegt das Städtchen Foligno.

Sigismondo wurde bei einer Belagerung Folignos fast von einer Granate getötet. Als Dank für sein Überleben gab er dieses Werk in Auftrag.
MadonnaDiFoligno.jpg


(Hab ich vorhin, glaube ich, aus versehen in den falschen Faden pfostiert. Hier ist es richtig @Pimmelpapagei)
 
Zuletzt bearbeitet:

Steffen

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām

Steffen

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
Das Urteil Salomos (1615–1618), Peter Paul Rubens.

Zwei Mütter streiten sich darüber, wer die wahre Mutter eines Kindes sei. Salomo weist seinen Schergen an, das Kind per Schwerthieb in der Mitte durchzuteilen. Als das die richtige Mütter hört, bricht sie in Tränen aus und bittet Salomo, der falschen Mutter das Kind zu überlassen, auf dass es lebe. Da das der König hörte, wusste er, dass sie die wahre Mutter sei, stoppte seinen Schergen und wies ihr das Kind zu.

(1.Könige 3,16-28)

Screenshot_20220902_182119.jpg
 

Steffen

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
Das Urteil Salomos (1615–1618), Peter Paul Rubens.

Zwei Mütter streiten sich darüber, wer die wahre Mutter eines Kindes sei. Salomo weist seinen Schergen an, das Kind per Schwerthieb in der Mitte durchzuteilen. Als das die richtige Mütter hört, bricht sie in Tränen aus und bittet Salomo, der falschen Mutter das Kind zu überlassen, auf dass es lebe. Da das der König hörte, wusste er, dass sie die wahre Mutter sei, stoppte seinen Schergen und wies ihr das Kind zu.

(1.Könige 3,16-28) <--

Anhang anzeigen 55349
Etwas bessere Qualität:
17545436_1483773311672868_113879445848483783_o.jpg


Die Entrückung des Paulus (1643), Nicolas Poussin.

IMG_20220902_192126.jpg

(dürftig von Alarm-Wasserzeichen gereinigt)
 

Steffen

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
Hl. Johannes der Täufer / Knabe mit Widder (1602), Michelangelo Merisi da Caravaggio.

IMG_20220904_012357.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Steffen

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
Fröhliche Gesellschaft (1623), Gerard van Honthorst.

GERARD-VAN-HONTHORST-GERRIT-VAN-HONTHORST-MERRY-COMPANY.jpeg

Fröhliche Gesellschaft (1622)
unnamed (2).jpg


Den erstmals bei Caravaggio (#136) entwickelten Stil der krassen Hell-dunkel-Kontraste nennt man Chiaroscuro.
 

Steffen

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
Peter Paul Rubens und Frans Snyders: Die Erkennung des Philopoemon, ca. 1610, Öl auf Leinwand, 313,5 × 201,0 cm. Prado, Madrid.
Rubens_and_Snyders-Philopoemen.jpg

Sehr schönes, eingebettetes niederländisches Tierstilleben.
 
Oben