Würdigung westlicher Kunst

BrummKreisel

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
Passt vielleicht nicht so recht in die doch eher positive Grundstimmung dieses Fadens, aber das Triptychon "der Krieg" von Otto Dix fasziniert mich, seitdem ich es zu ersten Mal gesehen habe.

Otto+Dix+-+The+War+Triptych+Panel+central.jpg


Zum "Ausgleich" noch was von Beksiński (falls das noch als westlich durchgeht)

S-6101low.jpg
 

Steffen

Gesalbter Bienenmärtyrer
Nicht unbedingt Kunst und Kultur, aber Technik und Zeitgeschichte. Die Hindenburg auf einem Werbebildnis (ça. 1936). Sehr beeindruckend für die damalige Zeit.
Zeppelin in 2 Tagen nach Amerika2_kl.jpg

1937 in Frankfurt
Hindenburg_Halle.jpg

Tagebuchnotiz des das Unglück überlebenden Mechanikers Theodor Ritter, der den Anflug auf Köln (Postabwurf; letzte Station vor dem Unglück in New Jersey) und den Flughafen Butzweilerhof nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus:

"Unser grosser Scheinwerfer leuchtet taghell die Gegend unter uns ab, ganze Dörfer sind taghell beleuchtet, wir fahren etwa 100-150 Meter hoch, man kann also alle genau sehen. Ich glaube bestimmt, wir haben manchmal störend gewirkt wenn so ein verliebtes Päerchen im Dunkeln auf einer verschwiegenen Bank saß und es wurde plötzlich so hell!! Na es hat nicht lange gedauert. Schon ist unter uns der Rhein als mattschimmerndes Band zu erkennen und gleich darauf ist schon Köln in Sicht, der Flugplatz ist schön rot beleuchtet, fast sieht es aus wie eine italienische Nacht. Eben kommt der Maschinentelegraf auf "langsam". Ich bringe den Gashebel auf "Stopp" und halte die Maschine auf der niedrigsten Drehzahl. Die Post vom 1. Mai wird abgeworfen, es sollte die letzte sein. Nun aber rasch wieder auf "Marsch", schnell nimmt das Schiff an Fahrt zu, überfährt Bergen op Zoom Holland und biegt gegen Ende meiner Wache etwa 10.30 Uhr in den Kanal ein."
 
Zuletzt bearbeitet:

Steffen

Gesalbter Bienenmärtyrer
1200px-Schadow-Prinzessinnen.jpg
Prinzessinnengruppe_Gips_Rueckseite.jpg

Die "Prinzessinnengruppe" von Johann Gottfried Schadow, Marmor (1797, Berlin) zeigt die preußische Kronprinzessin und spätere Königin Luise von Mecklenburg-Strelitz zusammen mit ihrer jüngeren Schwester Friederike zu Mecklenburg-Strelitz. Luise heirate König Friedrich Wilhelms III. von Preußen am 24. Dezember 1793 und Friederike Prinz Friedrich Ludwig Karl von Preußen am 26. Dezember 1793 im Weißen Saal des Berliner Schlosses, in der sog. Doppelhochzeit.

Luise
260px-Grassi,_Josef_Mathias_-_Luise_von_Mecklenburg-Strelitz.jpg

Friederike
Johann_Friedrich_August_Tischbein_-_Friederike_Prinzessin_von_Preußen.jpg
1
 

L. Element

Gesalbter Bienenmärtyrer
Caspar_David_Friedrich_-_Der_Traeumer_-_(MeisterDrucke-685227).jpg


Caspar David Friedrich - Ruinen des Klosters Oybin, Der Träumer​

jeder der mal die oberlausitz besucht um damit ein vollwertiger deutscher zu sein der sollte unbedingt auch oybin im zittauer gebirge besuchen. zu starten wäre in dem fall am zittauer bahnhof und dann gehts mit der bimmelbahn ins gebirge.

1648406005376.png
 

Steffen

Gesalbter Bienenmärtyrer
Kleine Eindrücke aus dem Beinhaus Sedlec in Kutná Hora, Böhmen (Tschechien).

Zu sehen ist u.a. das aus Knochen geformte Wappen der Familie Schwarzenberg, in deren Auftrag 1870 die künstlerische Gestaltung des Ossariums vorgenommen wurde. Hierfür wurden die Knochen von etwa 10.000 genutzt, die durch Pest und Hussitenkriege im 14. und 15. Jahrhundert beigesetzt und 1511 im Zuge einer Friedhofverkleinerung exhumiert wurden.

Sedlec_Ossuary_(17167200279).jpg
220753477-1024x679.jpg
wappen-der-schwarzenberger-beinhaus-kutna-hora.jpg
sedlec03.jpg
 
Oben