Umzug in den Osten.

Hallo an alle.

Ich möchte im Mai gerne in den Osten fahren und mir einige Städte anschauen. Der primäre Grund wäre die Suche nach einem neuen Ort wo man sich niederlassen könnte.

Wo ich jetzt wohne halte ich es nicht mehr aus. Nur dumme BioDeutsche und der Rest gemischt, Araber und Türken in sehr großen Mengen.

Will das alles nicht mehr sehen und ertragen.

Meine Frau wohnte mal einige Jahre in Dresden und dort ist es schon mal besser. Aber ich möchte gerne andere Orte besuchen und schauen wie es dort läuft.

Wo gibt es wenige Muslime und normale und gesund denkende Deutsche im Osten?



Ein Problem könnte vielleicht sein. Ich bin Aussiedler und meine Frau Ukrainerin. Man sieht uns dies aber nicht wirklich an. Also… nicht das es dort keine Türken und Araber geben sollte (so wenig wie möglich) wir sollten nicht auch unwillkommen sein. :D

Achso ja. Ich mag sehr gerne das Wasser. Wäre nicht schlecht wenn es Seen gibt oder das Meer wo man auch schwimmen darf ;)

Was könnt Ihr vorschlagen. Wo sollte ich hin und mir das mal anschauen?
Nicht zu vergessen, das Potsdamer Umland bzw das Havelland ist die wassereichste Region Deutschlands, nirgendwo hast du mehr Flüsse und Seen
 
Irgendwer Erfahrungen mit Brandenburg?
Sehr schön und wirtschaftlich aufstrebend, zumindest bis 40km außerhalb von Berlin, weil jeder der noch halbwegs bei Verstand und vor allem besser verdienter ist, aus Berlin wegzieht. Potsdam ist eine der schönsten Städte der Welt und extrem Lebenswert (Platz 4 der Lebenswertesten Städte Deutschlands) auch das Potsdamer Umland ist wunderschön. Ich kann dir Werder empfehlen, schöne Altstadt und guter Wein.
 

Deutschmann

Wabenbauer
Ich finde Westdeutschland seit einigen Jahren ziemlich unerträglich.
Daher war ein Umzug nach Osten unerlässlich. Im Osten kann man sich wohlfühlen. Je weiter weg von der Ex Grenze, umso besser.
 

Deutschmann

Wabenbauer
Es gibt mit "Zusammenrücken" eine kleine feine Gruppe, die Westdeutschen, die es da nicht mehr aushalten, einen Umzug in den Osten ermöglichen.


 

Waberossa

Gesalbter Bienenmärtyrer
@Deutschmann Mach doch bitte keine Werbung mehr für Wessis, um diese in den Osten zu bewegen.

Ich meine, guck sie dir an. Guck dir an in welcher Scheiße die Leben, wie der Staat immer mehr versagt, immer hässlicher wird, immer undeutscher, und die trotzdem der Meinung sind, dass sie noch den besten Fleck auf Erden erwischt haben.

Vergiss diese Menschen. Wer sein Leben durch Umzug aufwerten will, der macht es.

Ich will hier niemanden, erst recht keine verdammten Besserwessis, die sich hier breit machen, und in Wahrheit hier im Osten alles hassen.
 

Deutschmann

Wabenbauer
@Deutschmann Mach doch bitte keine Werbung mehr für Wessis, um diese in den Osten zu bewegen.

Ich meine, guck sie dir an. Guck dir an in welcher Scheiße die Leben, wie der Staat immer mehr versagt, immer hässlicher wird, immer undeutscher, und die trotzdem der Meinung sind, dass sie noch den besten Fleck auf Erden erwischt haben.

Vergiss diese Menschen. Wer sein Leben durch Umzug aufwerten will, der macht es.

Ich will hier niemanden, erst recht keine verdammten Besserwessis, die sich hier breit machen, und in Wahrheit hier im Osten alles hassen.
Du hast recht. Ich sehe es im Grunde genau so.
Aber es gibt sehr wenige Wessies, die es wert wären, dauerhaft bei uns zu leben.
Zum Beispiel Nikolai Nehrling, Carsten Jahn oder Björn Höcke.

Der lebt übrigens nur 15 Autominuten von mir entfernt.
 

Deutschmann

Wabenbauer
Ach du wohnst auch im Osten? 😮
In Thüringen. Im Norden des Landes.
Ein Teil des Jahres bin ich aber im Ausland.

PS: Ich muss aber zugeben, im Westen zur Welt gekommen zu sein. In Hessen.

Ich habe mich damals unter Westdeutschen absolut unwohl gefühlt und war jedes Wochenende im Osten.
Nach der Verrentung bin ich dann sofort weg aus dem Westen.
Der schönste Tag meines Lebens.

Schon in den 70gern fuhr ich gerne in die DDR.
 
Oben