[Umfrage] Wie viele Kinder habt ihr und wie alt seid ihr?

Kinderzahl+Beziehungsstatus


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    91

Tilim

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
Ist nicht meine Definition.

Frau, die als moralisch leichtfertig angesehen wird, weil sie außerehelich oder wahllos mit Männern geschlechtlich verkehrt

weibliche Person, die durch außerehelichen Geschlechtsverkehr (oft auch durch den damit verbundenen Verlust der Jungfräulichkeit) ihr gesellschaftliches Ansehen verloren hat
Beispiel:
Die Flucht in die Kammer nebenan erweist sich für Evchen [in Heinrich Leopold Wagners Trauerspiel »Die Kindermörderin« von 1776] als Falle, aus der es kein Entrinnen mehr gibt. Nach der Vergewaltigung sagt sie zu der durch das Schlafmittel betäubten Mutter, »deine Tochter ist zur Hure gemacht« […]. [Luserke-Jaqui, Matthias: Buchstäblichkeit und symbolische Deutung. Tübingen 2021]
Er schrie: »Euch Weiber durchschaue ich! Aber ein Revolutionär läßt sich um so einen Preis nicht loskaufen! Wenn ein Proletariermädel nicht mehr Stolz hat, als sich von einem fetten Bourgeois zur Hure machen zu lassen!« [–] »So fett ist er gar nicht«, sagte Paula gelassen »und überhaupt, wer sagt dir denn, daß ich ein Proletariermädel sein will?« [Reger, Erik [d. i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand. Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 30]

Etymologie:

Hure f. ‘Dirne, Prostituierte’, ahd. huora (8. Jh.), mhd. huore, mnd. aengl. hōre, engl. whore, mnl. hoere, nl. hoer, anord. hōra, schwed. hora sowie anord. hōrr, got. hōrs ‘Ehebrecher’, (ablautend) frühnhd. herge, mnd. herge, herie ‘Dirne’ sind wie ahd. (9. Jh.), mhd. huor, aengl. anord. hōr ‘Ehebruch, außerehelicher Beischlaf, Unkeuschheit’ verwandt mit lat. cārus ‘begehrt, lieb, teuer, wert’, lett. kārs ‘lüstern, lecker’, air. caraim ‘liebe’, carae ‘Freund’, kymr. car ‘Freund’. Sie führen auf ie. *kāro- ‘lieb, begehrlich’ bzw. ablautendes ie. *kər-. Zugrunde liegt die Wurzel ie. *kā- ‘gern haben, begehren’, wozu (mit anderem Suffix) aind. kā́maḥ ‘Wunsch, Begehren, Liebe’ gehört. Vom Substantiv abgeleitet huren Vb. ‘mit Dirnen schlafen’, ahd. huorōn (9. Jh.), mhd. huoren, mnd. hōren, mnl. hoeren, horen, anord. hōra, schwed. hora. Hurerei f. (15. Jh.). Hurenhaus n. (15. Jh.), mnd. hōrenhūs; vgl. ahd. (um 800), mhd. huorhūs.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lipool91

Ledersockenstreicher
Ist nicht meine Definition.




Naja ist dann doch sehr individuell. Die wenigsten sehen eine Frau als moralisch leichtfertig an weil sie außerehelichen Geschlechtsverkehr hatte. Aber für dich (bzw. deine Wertvorstellung) trifft die Definition wohl exakt zu.
 

Salati

Gesalbter Bienenmärtyrer

lucien666

Ledersockenstreicher
Ich kann die politischen Probleme dieses Landes nicht im Alleingang lösen.
Du sollst sie auch nicht im alleingang lösen du sollst aber deinen Teil dazu beitragen. Aber du heulst lieber in irgendwelchen Internetforen rum.
Aber ich werde mich nicht für ein Land opfern, welches mich verachtet, mit einer Frau, die ich verachte.
Du sollst dich auch nicht opfern du sollst Kinder kriegen. Und du sollst dir keine Frau suchen die dich verachtet sondern eine die dich liebt. Und durchs Kinderkriegen kämpfst du ja nicht für das politische System sondern dagegen.
Aber ja, ich wette wenn ich in den nächsten Club gehe und den Frauen dort erzählen würde "Ich schaue keine Pornos." würden mir die Höschen der Jungfrauen nur so um die Ohren fliegen. :kappa:
Im Club findest du sowieso keine Jungfrauen. Wenn dir das so wichtig ist geh halt in die Kirche.
Und wenn ich ein respektables Mädchen fände, wäre ich bereit meine Rolle als Mann einzunehmen und 6 Kinder oder so zu zeugen und groß zu ziehen.
Das ist die falsche Reihenfolge. Du musst erst ein Mann werden damit die guten Frauen dich auch wollen.
Aber ich lasse mich nicht dafür verantwortlich machen, dass meine Vorfahren dieses Land heruntergewirtschaftet haben und es jetzt meine Aufgabe ist, aufopfernd und im Alleingang alles wieder zu richten.
Es waren nur deine Eltern die dieses Land heruntergewirtschaftet haben. Deine Großeltern haben für dieses Land gekämpft und es nach dem Krieg wieder aufgebaut. Und du musst auch nicht in diesem Land bleiben, du kannst auch in ein anderes ziehen. Wichtig ist nur, dass du konservative Werte lebst und deine Gene weiter gibst.

Gib mir ne junge, jungfräuliche Tradwife und ich schaue nie wieder Pornos.
Eine Tradwife wird dir nicht gegeben, die musst du dir verdienen so wie alles andere im Leben. Und die wollen niemanden der Pornos guckt.
Pornos sind nicht die Ursache sondern die Wirkung.
Doch, denn Pornos führen dazu, dass Männer Frauen wie Sexobjekte behandeln und deshalb fangen die Frauen an sich wie Sexobjekte zu verhalten. Du sagst doch selber, dass Frauen nur das tun was die Gesellschaft von ihnen erwartet. Warum sollten wir die Männer also nicht dazu anhalten wieder traditionelle Werte zu leben? Die Frauen werden sich am Ende auch wieder ändern.
@lucien666 Glaubst du du machst deine Vorfahren Stolz, wenn du mit Huren verkehrst?
Eine Frau die zwei oder drei Typen vor mir hatten würde ich nicht als Huren bezeichnen. Meine Vorfahren würden wollen, dass ich eine gute Frau finde, mit ihr viele Kinder kriege und diese nach traditionellen Werten erziehe. Und es gibt so viele Kriterien, die eine Frau erfüllen muss da ist die Jungfräulichkeit eher nebensächlich. Und einer meiner Vorfahren hatte bestimmt auch eine die keine Jungfrau mehr war und wenn lucien Nr. 236 sich so angestellt hätte wie du dann wäre ich jetzt nicht hier.
 

Tilim

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
Du sagst doch selber, dass Frauen nur das tun was die Gesellschaft von ihnen erwartet. Warum sollten wir die Männer also nicht dazu anhalten wieder traditionelle Werte zu leben? Die Frauen werden sich am Ende auch wieder ändern.
Na endlich sind wir uns mal einig.
 

Tilim

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
als obs bei dir keine evangelikalen gemeinden oder ähnliches gibt
Ich habe tatsächlich schon oft drüber nachgedacht, hier in die örtliche Bruderschaft zu gehen. Allerdings halte ich es für moralisch fragwürdig da hin zu gehen, ohne an Gott zu glauben, nur um mich an die Mädels ran zu machen. Und belügen müsste ich wahrscheinlich auch alle Anwesenden.
 

Salati

Gesalbter Bienenmärtyrer
Ich habe tatsächlich schon oft drüber nachgedacht, hier in die örtliche Bruderschaft zu gehen. Allerdings halte ich es für moralisch fragwürdig da hin zu gehen, ohne an Gott zu glauben, nur um mich an die Mädels ran zu machen. Und belügen müsste ich wahrscheinlich auch alle Anwesenden.
bruderschaft klingt jetzt nicht gerade nach jungen leuten
 

Tilim

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
Klaaar, deshalb natürlich, immer die Männer schuld. Ihr Pseudorechten habt den Feminismus echt gefressen oder?
Eigentlich hat er Recht. Frauen können keine Verantwortung übernehmen und dürfen deshalb auch keine Autorität erhalten. Frauen sind nur ein Spielball der Gesellschaft.
Schuld sind die Männer, die den Frauen Rechte gegeben haben, und die Männer, die sich weigern den Frauen diese wieder zu nehmen.

Genau so wie Kinder nicht schuld sind, wenn ihre Eltern sie nicht richtig erziehen.
 

lucien666

Ledersockenstreicher
Klaaar, deshalb natürlich, immer die Männer schuld. Ihr Pseudorechten habt den Feminismus echt gefressen oder?
Es wäre Unsinn zu behaupten, dass alleine die Frauen Schuld sind. Und Tilim und ich sind nun mal Männer deshalb sollten wir uns darauf konzentrieren bessere Männer zu werden anstatt im Internet über Frauen rumzuheulen während wir selber die degeneriertesten Deppen sind.
 

Tilim

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
bruderschaft klingt jetzt nicht gerade nach jungen leuten
Keine Ahnung. Hat mir eine religiöse Freundin empfohlen. Ich war da noch nie aber die sagt ich sollte es mal versuchen.
In eine "normale" Kirche würde ich gehen aber wenn ich so eine konservative Gemeinde "infiltrieren" würde, würde ich ja genau die traditionellen Werte zersetzen, die ich eigentlich erhalten will.

Ich habe auch überlegt Arbeiten für die gemeinde zu übernehmen, ich war ja als Kind schon oft für die Gemeinde tätig, aber z.B. das Imkern machen nur Kerle und erst recht keine Mädchen unter 20.
 

Lipool91

Ledersockenstreicher
Keine Ahnung. Hat mir eine religiöse Freundin empfohlen. Ich war da noch nie aber die sagt ich sollte es mal versuchen.
In eine "normale" Kirche würde ich gehen aber wenn ich so eine konservative Gemeinde "infiltrieren" würde, würde ich ja genau die traditionellen Werte zersetzen, die ich eigentlich erhalten will.

Bist du nicht Agnostiker? so gesehen lügst du ja nicht wirklich
 

Djonni Makrowiz

Honiggarde
Für mich ist jede Person die schon Sex mit mehr als einer anderen person hatte unendlich viel mehr degeneriert als ich, weil ich hin und wieder mal nen (normalen) Porno schaue. Und da werdet ihr mich auch nicht vom Gegenteil überzeugen können.
Nein Sex mit mehreren Personen ist das natürlichste der Welt. Vorallem sind Männer von der Natur dahingehend ausgestattet, sich mit möglichst vielen Frauen zu paaren. Das einzige, was sie daran hindert das zu tun, sind die fehlenden Möglichkeiten. Wenn du über viele Sexpartnerinnen drüber rutschen willst, dann brauchst du auch einen hohen Wert, dass sie es überhaupt zulassen.
Und auch Frauen sind in der Lage sich mit unterschiedlichen Partnern zu paaren und eventuell Kuckuckskinder zu zeugen. Das größte Hindernis, ihren Sexualtrieb so auszuleben wie sie wollen sind die fehlenden Möglichkeiten. Die Möglichkeiten ergeben sich wiederum aus ihren sexuellen Marktwert und äußeren Umständen.

Du verwechselst hier deine Moral mit Biologie. Das, was du für unmoralisch hälst, ist nicht zwangsläufig degeneriert im biologischen Sinn.
 

Djonni Makrowiz

Honiggarde
also ist es biologische strategie porn zu gucken, statt versuchen entsprechend attraktiv zu werden? oder nicht doch eher andersrum

ist halt litterly consoomertum und damit doppelmoral in dem fall
Lass ihm doch seine Pornografie. Wenn er eine minderjährige Jungfrau heiraten möchte, die dazu noch attraktiv ist, braucht er schon einen sehr hohen sexuellen Marktwert. Das habe ich schon vor längerem versucht, ihm klar zu machen. Es kann aber nicht jeder Mensch Justin Bieber oder Dan Bilzarian sein. Das hat er gecheckt. Eine Alternative wäre noch eine eher unattraktive Jungfrau zu heiraten. Aber das will er natürlich nicht. Denn jeder Mensch will nur das Beste für sich selbst.
Also haben die Frauen schuld, dass sie nicht kulant genug sind, sich für ihn aufzuopfern weil es ja gut für ihn wäre. Dass es für die junge attraktive Jungfrau ein schlechter Deal wäre, akzeptiert er nicht. Hure als Freundin akzeptiert er nicht, im Status aufsteigen ist zu anstrengend und nur bedingt möglich. Alles was bleibt, ist allein bleiben. Aber der Sexualtrieb ist trotzdem da.
Zeig mal. Erinnere mich nur daran, dass du auch früher schon mit "Incel" um dich geworfen hast, wie ein feministisches Waschweib, du "strammer Rechter".
Incel ist meist nur eine Beschämungsstrategie, um jemanden "Halts Maul" zu sagen und in seine Schranken zurück zu weisen. Deswegen geht er auch ständig mit seiner Frau und 4 Kindern hausieren. Damit will er seinen höheren Status dir unter die Nase reiben und das Label Incel soll deinen niederen Status unterstrichen. (Er = König, du = Diener).
 

Dekadenzkritik

Honiggarde
Incel ist meist nur eine Beschämungsstrategie, um jemanden "Halts Maul" zu sagen und in seine Schranken zurück zu weisen. Deswegen geht er auch ständig mit seiner Frau und 4 Kindern hausieren. Damit will er seinen höheren Status dir unter die Nase reiben und das Label Incel soll deinen niederen Status unterstrichen. (Er = König, du = Diener).
Absolut. Eine Schande für einen Rechten diese allgemein gegen Männer gerichteten Strategien der Wokeisten zu übernehmen und voranzutreiben.
 
Oben