Material für Shlomo

ste.fle

Ledersockenstreicher
FVjJQEfWAAIl1qW.jpeg
 
<< Grafische Aufbereitung von Verfassungsschutzberichten >>

Ein Vergleich zwischen links- und rechtsmotivierter Kriminalität, die die Behauptung der überproportionalen Bedrohung durch Rechtsextremismus mit offiziellen Zahlen widerlegt.
Enthalten sind Grafiken zum Teilen, Quellen-Screenshots, die einzelnen Verfassungsschutzberichte und die verwendete Excel-Datei.

Download:

Die relevanten Daten sind (beabsichtigt?) im Blocktext der Verfassungsschutzberichte versteckt und schlecht zugänglich.
Somit erhält der normale Bürger keinen einfachen Zugang zu objektiven Zahlen und ist auf subjektive, verzerrte Medienberichte angewiesen.
Meine Aufbereitung löst dieses Problem.

Beispielbilder sind angehängt.
Sorry, hab gerade zwei Fehler entdeckt (siehe Bilder) und korrigiert.
Falls ihr die Aufbereitung vor heute, 19.06.2022, 22 Uhr heruntergeladen habt, ladet sie bitte nochmal herunter!

Und das, NACHDEM Kasper und Shlomo es auch noch in der Honigwabe, Kommentarsektion gezeigt haben.
SCHANDE ÜBER MEIN HAUPT!

Der Link ist weiterhin: https://www.dropbox.com/sh/q9a4yir4zoo2x5j/AACw80hX8nizVSDI3diRSOp4a?dl=0
 

Anhänge

  • fehler 1 markierung.jpg
    fehler 1 markierung.jpg
    247,7 KB · Aufrufe: 17
  • fehler 2 markierung.jpg
    fehler 2 markierung.jpg
    293,4 KB · Aufrufe: 17

Tubus

Ledersockenstreicher
Arabischer/Afrikanischer Abschaum überfällt Italien:

Tätliche Angriffe, Sachbeschädigung, Raub und Parolen wie "reconquer Peschiera", "this is OUR territory" und "africa must come here".
Wird Zeit, dass sich Europa adäquat gegen die feindlichen Invasoren/Terroristen verteidigt.

Im Krieg wird normalerweise auf Feinde geschossen.
Europäische Staaten belohnen sie stattdessen mit Sozialhilfe.
 

Daxtertricks

Sammler
Shlomo wie immer die gleiche Scheisse
Ein angebliches Treffen von Rechtsextremen in der Schweiz.
 

ToleranteHausfrau51

Ledersockenstreicher
Anhang anzeigen 48421


Hier jetzt auch MS Soße ...

 

LiuBei

Honiggarde
In der Werbung auf Youtube wird man in letzterzeit ja mit wokem Abschaummenschen überschwemmt. Von Google bis Aldi, die gleichen Einheitsbreigestalten in den Clips.

Ratet mal wenn ich wieder sah, als ich mal auf seine Anzeige geklickt habe :D Unser Lieblingsrassist Tarik


Witzig ist auch wie hier virtue signalt wird: wir holen die Leute jetzt aus ihrer Blase, wir hören jetzt mal beideseiten zu, wir reden mal wieder normal miteinander - gegen Cancel Culture und so, und dann lässt man den Shit von Tarik fucking Tasfu moderieren. xD Macht natürlich nur noch mal deutlich was offensichtlich ist. Das ganze Geschwätz dient nur dazu Offenheit zu suggeren obwohl es sehr wohl einen deutlichen, einrahmenden Diskurs gibt, dessen strenge Regel man befolgen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei Recherchen für einen Städtetrip bin ich über den QueerCityPass gestolpert und dachte erst es handelt sich um Satire.

https://www.queercitypass.com/

Screenshot 2022-06-20 190437.png


Es handelt sich im Grunde um ein Wochenticket bzw. Tagesticket für die Städte Berlin, Köln und Wien. Der Preis ist etwas höher im Vergleich zum hetero Ticket. Der Clou sind allerdings Vergünstigungen in "Queeren-Hotspots" z.Bsp: "Schwule Museum" (kein Scherz) in Berlin, 10-15% Nachlass in Sexshops, Saunaclubs usw.

Zitat von der Webseite zu Berlin (Berlin)

"Berlin gilt als die „Homo-Hauptstadt“ Europas. (...) In keiner anderen Stadt gibt es so viele Angebote, die sich speziell an Lesben, Schwule und Trans*personen richten. Egal ob Bars, Clubs, Ausstellungen, Gastronomie oder Sexpartys – in Berlin zeigt sich die ganze Vielfalt der queeren Szene. Vom kleinen feinen Events wie die Bootsfahrt "CSD auf der Spree" (Foto oben, c: Sally B.) bis hin zu Großevents wie die Pride Parade im Juli oder Folsom Europe im September. Dein QueerCityPass ermöglicht Dir innerhalb der Stadt U- und S-Bahn, Regionalbahn, Tram und Bus zu nutzen und gleichzeitig attraktive Ermäßigungen bei allen QueerCityPass Partner zu erhalten."

Zitat von der Webseite zu Wien (Wien)

"So bestimmen der „Regenbogenball“ und der „Diversityball“ im Frühjahr den queeren Kalender. Fetischfreunde bieten „Vienna Fetish Spring“ im Frühjahr und „Wien in Schwarz“ im Herbst ein spezielles Programm.

Vielleicht etwas für die Clownwelt oder das Regenbogenportal.
 
Kann mir jemand erklären was "Personaler*innen" sind?

Leute aus dem Personalwesen, die sich nur innen aufhalten dürfen.

Abgesehen davon, werden so viele haltlose Behauptungen in dem Video aufgestellt, dass sie die Kommentarfunktion schon vorsorglich abgestellt haben.
"Früher war Programmieren ein Frauenjob"??? Sie meint wohl die graue Vorzeit der ersten Programmieranfänge, die kaum etwas mit modernem Programmieren zu tun haben.

Aus der Vereinssatzung von PinkStinks:
...die Gründungsmitglieder des Vereins eine promovierte Kommunikations- und Medienwissenschaftlerin, eine Pädagogin, zwei Journalisten, eine sozialwissenschaftliche Genderforscherin, ein Sozialarbeiter und ein Professor für Kommunkationsdesign. Weiterhin bietet Pinkstinks Germany e.V. in Zusammenarbeit mit Theaterpädagoginnen Veranstaltungen (Workshops, Seminare) an Schulen und Bildungseinrichtungen zu den in der Satzung genannten Bildungsinhalten an.

Ein einfaches "Wir sind das Gerümpel, das auf dem freien Markt nicht überlebensfähig ist" hätte auch gereicht.
 
S

Satire

Guest
POcs machen das "WHite Power" Zeichen.

Diese Aktion bildete den Höhepunkt der Kampagne #YoTambiénExijo, die Bruguera mit einer Gruppe kubanischer Bürger*innen in den Jahren 2014/15 initiierte. Sie forderten vom kubanischen Regime Auskunft über den Inhalt der Gespräche zur Wiederaufnahme bilateraler Beziehungen zwischen Kuba und den USA.
"INSTAR ist ein Akronym, aber auch ein Verb, das „ermutigen“, „anstiften“ oder „aufstacheln“ bedeutet."

Kube=Regime und das White Power Zeichen? Seeeehr verdächtig!Hoffe der Verfassungsschutz hat diese Gruppe schon im Blick!
 

ToleranteHausfrau51

Ledersockenstreicher
scheinbar kam es auch zu messerstechereien!
Anhang anzeigen 48473

wäre auch sehr ungewöhnlich wenn nicht ein paarmal "messa machn" dabei gewesen wäre

Is ja bekanntlich so ein Folklore-Ding und "zur Fleischzubereitung" wird traditionell IMMER ein Messerchen / Hackebeil / Schwert / Machete u.ä. am Mann geführt

Solche "Details" sind aber für die "haltungsjournalistische Einordnung" nicht relevant und wären nur Wasser auf die Mühlen der Falschen und überhaupt..

Toitsche tuheen dem auch so machnen tuheen!111elf
.
 
Oben