HARALD LESCH WIRD FEMINISMUSFORSCHER

Das Brot

Ledersockenstreicher
Dazu will ich gleich mal eine Passende Story aus meinem Berufsleben erzählen.
In der Firma in der ich arbeite, Greenpeace demonstriert gegen uns und wir stellen schwul lackierte ferngesteuerte Autos als Ball Taxis beim Fußball zu Verfügung, ist geplant ein eigenes Vorstandsressort für die IT einzurichten, dieser Vorstand soll, diversity sein dank, unbedingt mit einer Frau besetzt werden.
Nun wachsen in der IT Frauen nicht auf Bäumen, aber wie es der Zufall so wollte war der Chef ein paar ebenen über mir eine Frau, eine extrem fähige dazu, so fähig das ihr die Leitung der IT übertragen wurde nachdem der vorherige IT-Leiter recht überraschen seinen Abschied genommen hatte, eine logische Wahl also für eine weitere Beförderung zum IT Vorstand .
Sie wurde auch gefragt und hat abgelehnt
drumroll.jpg

Ich zitiere: "zu viel Stress und zu viel Politik"
 

Hieronymus

Ledersockenstreicher
So langsam wäre eine Kampagne für den Ersatz des alten weißen Mannes Lesch durch eine schwarzasiatische Transalbinojüdin fällig.
Er darf aber nicht nach oben fallen, sondern sollte gleich auf die Straße gesetzt werden.
 

WheelchairLady

LadyBee
Teammitglied
Ich finds super, dass Shlomo den Lesch mal ordentlich durchnimmt 👍 Das war schon lange fällig...
Ich kenne den übrigens noch aus nem Jahrzehnt, wo der Typ noch hochgradig intellektuelle Sachen um halb 2 Uhr morgens auf Bayern Alpha vom Stapel gelassen hat.

Gut, ich konnte ihm damals schon nicht folgen, Stichwort: Quantenphysik XD, aber heute kann ich den Menschen gar nicht mehr ernstnehmen. Nur noch Kindersprache gefüllt mit einer Menge ideologischem Blödsinn... Schade. Sehr, sehr schade...
 

Irene Adler

Ledersockenstreicher
Es gibt durch Feminismus auf dem Straßenstrich eine statistisch erhöhte Stricherquote, die Blowjobs verteilt.
50% erfolgreich durchgesetzt, danke Harald Lesch. Das ist nur fair so, warum sollten Frauen all diese Arbeit alleine machen.
 

Irene Adler

Ledersockenstreicher
Es gibt durch Feminismus auf dem Straßenstrich eine statistisch erhöhte Stricherquote, die Blowjobs verteilt.
50% erfolgreich durchgesetzt, danke Harald Lesch. Das ist nur fair so, warum sollten Frauen all diese Arbeit alleine machen.
Jetzt weiß ich endlich, warum Blante bei mir auf twitter soviel herzchen gedrückt hat. Wegen dem Feminismus. Danke Shlomo&Lesch für diese wissenschaftliche Erleuchtung.
(das heisst übersetzt, die Folge war so langweilig, das ich sie nicht zuende geguckt habe, aber sicher schneller einschlafe)
 

F aus G

Honiggarde
Ich zitiere: "zu viel Stress und zu viel Politik"
Kenne ich auch. Bei uns wurde einer sehr qualifizierten Frau eine Führungsposition angeboten, sie hat auch abgelehnt. Gleiche Begründung plus es hätte auch nicht mehr Lohn dafür gegeben.
Ich habe ebenfalls abgelehnt, gleiche Gründe plus ich bleibe lieber "Experte" (Datenanalyse/Risikomontoring/Control-Software aufsetzen und entwickeln) als Leute zu führen. Weil das habe ich eigentlich gelernt und es macht mir auch Spass. Als Teamleiter wäre ich vor allem mit administrativen Dingen beschäftigt und das sagt mir einfach nicht so zu.
Das ist glaube ich oft ein Problem, vor allem bei MINT Berufen. Das sind ausgebildete Forscher/Entwickler/Techniker, keine Verwalter oder Beamten. All zu oft wird aber erwartet, dass für die Karriere bzw. für mehr Lohn auf die Führungs-Laufbahn gewechselt wird.
Man kann sich darüber streiten, ob der Chef unbedingt mehr verdienen muss als seine "Untergebenen". z.B. muss ja ein guter Ingenieur nicht automatisch ein guter Teamleiter sein, der macht vielleicht lieber komplexe Berechnungen als sich darum zu kümmern, wer wann in den Urlaub darf.

Ich kenne den übrigens noch aus nem Jahrzehnt, wo der Typ noch hochgradig intellektuelle Sachen um halb 2 Uhr morgens auf Bayern Alpha vom Stapel gelassen hat.
Und genau diese Art von Sendungen sollte der ÖR machen und nicht nur zu Unzeiten senden. Weil genau dass liefert RTL und Co. nicht. Fussball etc. können auch die Privaten liefern, aber Sendungen wie Alpha Centauri waren wirklich gut:


Leider wird jetzt die Glaubwürdigkeit, die Lesch sich mit den guten Sendungen aus der Vergangenheit aufgebaut hat, schamlos ausgenutzt um ihn als "Gatekeeper" zu brauchen.https://de.wikipedia.org/wiki/Gatekeeper_(Nachrichtenforschung)

Viele Leute denken, wenn der schlaue Professor in seiner Wissenschaftssendung das erzählt, dann wird es schon stimmen.


Es wäre mMn ok, wenn er sowas in einem klar als "Meinung" deklarierten Format erzählen würde - obwohl man (besonders in den USA) bei Journalisten immer klar auf eine Trennung zwischen Meinungsjournalismus (z.B. "Kommentar") und Fakten unterscheidet und da auch ganz klar die Abteilungen trennt.

Keine Ahnung, ob Lesch das alles wirklich glaubt oder nicht. In Amerika ist es ja das Gleiche mit Bill Nye (The Science Guy).



Zum Thema Frauen in Bundestag: Wie viele Parlamentarier sind eigentlich Juristen? Oder allgemeiner Akademiker? Sind die "Normalos" nicht deutlich untervertreten? Am fairsten wäre wohl, die Plätze einfach zu verlosen, dann hätte man eine echte Repräsentation der Gesellschaft.
 

Loki77

Sammler
Wurde denn der Renten-pAy-GaP für den Mann schon erwähnt? Er stirbt ja aufgrund strultureller Dingens 10 jahre früher, wird also quasi von den Frauen von der vollständigen Lebensspanne ferngehalten! und biologische Ursachen können wir ja ausschließen, da wir sonst dem biologischen Fehlschluss anheim fallen müssten.

Schade übrigens, dass es dieses tolle Argument früher noch nicht gab. Wenn man da im Sozialismus drauf hingewiesen hätte:
"Schau doch Genosse, der Mensch macht sich nicht für ein anonymes Kollektiv von "Menschen" krumm, sondern bastelt lieber an der Datsche für die Familie und Freunde. Euer ganzes Konzept von Anreiz und Motivation ist aufgrund biologischer Faktoren wie in-group-Präferenz zum Scheitern verurteilt. "
Da hätte der SED/Linke bevor er die StaSi informiert genau wie Lesch argumentieren können und alles mit dem Fehlschluss wegwischen können. Aber heute ist man da ja weiter.
 

ste.fle

Honiggarde
Einen Punkt hätte Shlomo noch machen können.

Das ganze Video stinkt doch danach, dass Lesch der angeschlagenen Frau Bockbaer unter die Arme greifen will. Warum kommt er gerade jetzt damit? Lesch macht auch noch diesen Parteienvergleich. Wink mit dem Zaunpfahl.
 

uepsilonniks

Wabenbauer
1. Frauen kriegen mehr...

2. Wenn man die weiblichen Parteimitgliedschaften zugrundelegt, sind Frauen im Parlament nicht unter- sondern überrepräsentiert. Frauen habe es auch hier leichter (wie auch in der Privatwirtschaft).

3. Und ach ja: In der Veterinärmedizin unterscheidet man zwischen süßen Haustieren wie Hamstern und Katzen sowie der Arbeit auf dem Land an Kühen. Letzteres ist Knochenarbeit und wird fast nur von Männern ausgeübt. Das spielt da noch mit rein, und es ist unredlich von den Machern, das in der gemeinten Studie nicht zu berücksichtigen.
 
Weil es in dem Video vorkommt: Was zum Fick stimmt mit Telegram-Umfragen nicht? Ich hab die mal fix etwas bereinigt, damit nicht mehr als 100% abgestimmt haben (Stand: 24.07. etwa 10:30, gerade gesehen, dass die Teilnehmerzahl mittlerweile auf 3049 gestiegen ist, aber das wäre halt ein Rundungsfehler, weil Telegram bei den Prozentangaben keine Nachkommastellen liefert ;-) )

Name​
Angegegebene %​
Errechnete %​
Anzahl Personen (gerundet)​
MaiLab​
34​
18,994​
579​
Yogeschwar​
6​
3,352​
102​
Drosten​
20​
11,173​
341​
Feuerlöscher​
16​
8,939​
272​
Lesch​
23​
12,849​
392​
Lauterbach​
28​
15,642​
477​
MS Wissenschaft​
8​
4,469​
136​
Scobel​
4​
2,235​
68​
Hirschhausen​
9​
5,028​
153​
Galileo-Typ​
31​
17,318​
528​
Summen​
179​
100​
3048​

Somit hat Shlomo leider nur knapp 13% der Wissenschaft mit Anlauf statt Gleitgel behandelt... aber sei's drum ^_^
 

Waberossa

Gesalbter Bienenmärtyrer
Zum Thema Frauen in Bundestag: Wie viele Parlamentarier sind eigentlich Juristen? Oder allgemeiner Akademiker? Sind die "Normalos" nicht deutlich untervertreten? Am fairsten wäre wohl, die Plätze einfach zu verlosen, dann hätte man eine echte Repräsentation der Gesellschaft.
Wieder ein klassisches schweizer Kommentar...
 

ByeHW

Sammler
Shlomo sollte sich aber schon zweimal überlegen Lesch als einen "vollkommen verblödeten Idioten" zu bezeichnen, wenn er selbst nichtmal ansatzweise in der Lage ist wissenschaftliche Studien zu verstehen oder zu bewerten.

Der "genau gegenteilige Effekt" den Shlomo bei 24:15 in dem Video erwähnt ist statistisch nicht signifikant gewesen. Das ist auch der Abbildung zu entnehmen, die er einblendet [P = .44 vs P = 0.004].
Und natürlich waren die Lebensläufe von Mark und Elizabeth komplett identisch in der Studie.
Zitat: "To test whether male and female vets would be evaluated differently based solely on their gender, we showed managers in the profession a performance review of a vet, randomly assigned a male or female name (“Mark” or “Elizabeth”). Everything about this vet—qualifications, experience, past performance, and merits—were identical, aside from the vet’s purported gender."
 

TheCHAZ

Moderator`in / Troll`in / Fren
Teammitglied
Lieber Lesch...
1624023355477.jpg


Deine Lügen, Unterstellungen, Beleidigungen und Feigheit.
Deine Gier nach Aufmerksamkeit und Geld....
Dein Hochmut zu glauben im Recht und in der Wiege der Wahrheit über anderen zu stehen....
Deine Faulheit die deine Feigheit labt...
Dein Neid der unserer Bunde mit Menschen die Wir lieben und respektieren...

Das du die Zeichen der Zeit ignorierst....

Wir werden dich nicht vergessen wie die anderen, mein Finger wird nie die Kraft verlieren um auf dein kaltes altes Gesicht zu zeigen.
Gedrängt in die Ecke mit deines gleichen, sollt ihr euch gegenseitig Fressen.
1624203269041.jpg




History never repeats itself. Man always does.

1626021894845.jpg
 

Hieronymus

Ledersockenstreicher
Shlomo sollte sich aber schon zweimal überlegen Lesch als einen "vollkommen verblödeten Idioten" zu bezeichnen, wenn er selbst nichtmal ansatzweise in der Lage ist wissenschaftliche Studien zu verstehen oder zu bewerten.

Der "genau gegenteilige Effekt" den Shlomo bei 24:15 in dem Video erwähnt ist statistisch nicht signifikant gewesen. Das ist auch der Abbildung zu entnehmen, die er einblendet [P = .44 vs P = 0.004].
Und natürlich waren die Lebensläufe von Mark und Elizabeth komplett identisch in der Studie.
Zitat: "To test whether male and female vets would be evaluated differently based solely on their gender, we showed managers in the profession a performance review of a vet, randomly assigned a male or female name (“Mark” or “Elizabeth”). Everything about this vet—qualifications, experience, past performance, and merits—were identical, aside from the vet’s purported gender."
Dann schreibs mit Erklärung in die Kritik, du Leuchte.
 

Waberossa

Gesalbter Bienenmärtyrer
Lieber Lesch...
Anhang anzeigen 19808

Deine Lügen, Unterstellungen, Beleidigungen und Feigheit.
Deine Gier nach Aufmerksamkeit und Geld....
Dein Hochmut zu glauben im Recht und in der Wiege der Wahrheit über anderen zu stehen....
Deine Faulheit die deine Feigheit labt...
Dein Neid der unserer Bunde mit Menschen die Wir lieben und respektieren...

Das du die Zeichen der Zeit ignorierst....

Wir werden dich nicht vergessen wie die anderen, mein Finger wird nie die Kraft verlieren um auf dein kaltes altes Gesicht zu zeigen.
Gedrängt in die Ecke mit deines gleichen, sollt ihr euch gegenseitig Fressen.
Anhang anzeigen 19809



History never repeats itself. Man always does.
Anhang anzeigen 19811
Bis auf dieses "Freedom of press means not freedom of consequences" teile ich deinen Beitrag.

Denn die selbe Masche ziehen auch die Linken mit der Meinungsfreiheit ab. "Freie Meinungsäußerung heißt nicht, dass du ohne Konsequenzen bleibst".
Ja was denn sonst? Einen physischen Maulkorb hat man nicht (ok, das galt noch bis vor der Maskenpflicht :clown: ).
Sollte ich in die Lage kommen, Neu-Königsberg eine Verfassung (mit)geben zu dürfen, wären dort im allgemeinen Teil keine normativen Phrasen wie "Die Würde der Menschen ist unantastbar", "Eine Zensur findet nicht statt", "Es herrscht Meinungsfreiheit", sondern konkrete Aussagen und Handlungsverbote.

Ich weiß, dass eine Verfassung umso beständiger ist, desto mehr sie auslegbar ist, nur gilt dies nicht für diese Punkte. Elementare Rechte und Verbote sind nicht weitläufig zu interpretieren, sondern eng zu fassen.
Alles andere endet in Willkür und politischen Missbrauch, wie wir heutzutage auch in der BRD ausgiebig beobachten können.
 
Oben