H. G. Maaßen, Deutschlands letzte Hoffnung

Angenommen H. G. Maaßen wäre Kanzlerkandidat der CDU, würdet ihr bei der Bundestagswahl CDU wählen?

  • Ja

  • Nein


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

Argentum

Ledersockenstreicher
„Was aber schon sehr komisch anmutet, ist die Tatsache, dass Spiegel TV und Tommy Frenck zur selben Zeit am exakt selben Ort sind, mitten auf dem Land zu einer von vielen Wahlkampfveranstaltungen in der Region. Das Spiegel-TV-Team war auch noch rechtzeitig da, um die Ankunft von Herrn Frenck zu filmen und anschließend medial zu inszenieren. Für unseren Geschmack ein paar zu viele Zufälle. Gibt es hier etwa einen Informationsaustausch zwischen Spiegel TV und der rechten Szene?“
 
Was soll ein H.G. Maaßen alleine ausrichten. Am Ende des Tages sieht er auch nur seinen eigenen Vorteil. Jeder gerade Mensch wäre nach der VS-Geschichte und dem Umgang der CDU Spitze damit, medienwirksam aus dieser Partei ausgetreten. Für mich bleiben da nur zwei denkbare Optionen:
  1. Er hat sich damals so persönlich gedemütigt gefühlt, dass er jetzt so viel Energie in irgendwelche innerparteilichen Kleinkriege steckt, die für die Allgemeinheit und das konservative Lager nicht zielführend und völlig irrelevant sind.
  2. Er nutzte diese ganze Geschichte einfach nur für Profilierung aus (so bekannt wie heute war Maaßen 2018 nicht). Mit einem Parteiaustritt wäre er vielleicht in der Bedeutungslosigkeit verschwunden.
Anscheinend hat Herr Maaßen auch einen falschen Eindruck von den Parteimitgliedern. Wer hat den Laschet zum Vorsitzenden gewählt. Es gab ja "konservativere" Alternativen wie Merz...

Mal eine Zwischenfrage. Wählt ihr mit der Erststimme aus Prinzip AFD? In meinem Wahlkreis gibt es ein knappes Rennen zwischen CDU und SPD vermutlich. Besser als die Erststimme mit der AFD zu verbrennen, wäre doch zumindest SPD zu verhindern oder? Zweitstimme natürlich Save AFD
 

ToPlayUsOut

Wabenbauer
Hat dich doch gut getriggert :LOL:
Schau, nur weil die Medien die Nazikeule in den letzten Jahren an der AfD stumpf gemacht haben, heißt das nicht, dass niemand mehr tatsächlich Nazi-Positionen vertritt. Leute wie du, die untragbare rechtsradikale Positionen hochhalten, wollen davon profitieren und meinen jetzt deswegen unter dem Radar durchzukommen und wieder salonfähig zu werden, indem sie sich Konservativen bzw. gemäßigten Rechten (wie Shlomo) anbiedern und deren Räume unterwandern. Du bist der größte Schandfleck dieses Forums. Hier herrscht Meinungsfreiheit, aber darum werde ich auch nicht Müde werden, dir ans Bein zu pissen.
Und nun her mit dem Cringl-Frosch.
Naja, wenn ich mir Shlomos Position zu Maaßen ansehe, scheinst eher Du das schwarze Schaf hier zu sein, nicht Moonwoman. Aber bitte nicht falsch verstehen, ich meine das rein deskriptiv. Es ist wichtig, dass wir hier auch verschiedene Positionen austauschen. Wo geht das, wenn nicht hier.
 

ToPlayUsOut

Wabenbauer
Daraus, dass er in der CDU ist und kandidiert. Zudem behauptet er von sich ja er ist "eher links", womit er vermutlich nichtmal Unrecht hat.
Ist natürlich auch möglich, dass er in der CDU ist, um eine 180° Wende zu initiieren, die Wahrschienlichkeit dass es klappt ist eben gegen null, die Opportunisten koalieren ja sogar mit Grünen.

Hm. Das label "eher links" zu sein scheint ja laut seiner Aussage eine Fremdattribution zu sein. Wenn er sagt, die Leute hielten ihn für "sozial und damit eher links", ist das eine ziemlich schwammige Aussage, die man in jede Richtung interpretieren kann. Benedikt Kaiser ist mit seinem "solidarischen Patriotismus" auch definitiv sozial, aber doch beileibe nicht links.
 

Lipool91

Honiggarde

..Mit Maaßens deutlicher Niederlage ist klar, dass die Strategie der Union, mit Kandidaten, die weit am rechten Rand der Partei stehen, AfD-Wähler zurückzugewinnen, gescheitert ist...

der konservative Wähler ist offensichtlich nicht so dumm wie die CDU glaubt. In Ostdeutschland gibt es wirklich so etwas wie Hoffnung.
Wir werden ja sehen, wie viel Maaßens Geschwätz wert ist in den nächsten Wochen. Eigentlich muss er jetzt Konsequenzen ziehen, da die CDU egal wie die Koalition oder Opposition aussieht wie erwartet weiter nach links rückt.
Wenn es entgegen meiner Meinung doch keine leeren Phrasen waren und er in die AfD eintritt könnte er das Profil dort durchaus abrunden.
 

ToleranteHausfrau51

Ledersockenstreicher
Der Major der NVA war, Fahnenträger bei Olympischen Spielen ("100-Prozentiger") und als Trainer in der DDR Zwangsdoping anordnete und kontrollierte (Mundraumkontrolle)... 🤮

Hätten wir JOURNALISTEN und nicht das Haltungs-Gesindel wäre das thematisiert worden. Aber hey, es war für die GUTE SACHE

Ich betrachte den Mauerfall seit einger Zeit als klandestine Machtübernahme durch "den Osten".

Überall suppt diese Scheiss DDR-Sprache (Aktivisten, Kulturschaffende, Klassenstandpunkt vulgo "Haltung", Politisierung des Sports "Homo-Binde"), Schleifung eherner Grundrechte usw usf
 

Buck Naked

Honiggarde

Dekadenzkritik

Honiggarde
Das Video, wo Maaßen sagt, dass das Abziehen von AfD Wählern sein Hauptanliegen ist, hast Du vermutlich verpasst?
Er spricht da nirgendwo von "Hauptanliegen", aber wie gesagt, finde ich nicht gut, dass er sich so äußert. (Zumal die Aussage ja entgegen der Sache arbeitet, weil das AfD-Wähler gerade abstößt; könnte also auch Bait für AfD-Gegner sein). Ändert aber nichts daran, dass ich ihn im Bundestag will und Erststimmen für ihn keinen Nachteil für die AfD gewesen wären.
 
Oben