Filme und Serien

Blumenbiene

Ledersockenstreicher
Cannibal Holocaust ist n Kindergeburtstag dagegen... im Cannibal Ferox gibt es Tiersnuff...
Soche Filme schau ich mir nicht an, weil in deren Zusammenhang eine arme Schildkröte zugrunde gerichtet wurde. Also hab ich mal kurz nachgeschlagen: die Schildkröte starb für Cannibal Holocaust.

333444.png
 

droll

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
Soche Filme schau ich mir nicht an, weil in deren Zusammenhang eine arme Schildkröte zugrunde gerichtet wurde. Also hab ich mal kurz nachgeschlagen: die Schildkröte starb für Cannibal Holocaust.

Anhang anzeigen 62440
hab die auch nicht gesehen... sie sind eh mies, auch wenn man von dem anderen zeug mal absieht...
allerdings müsste man da noch andere filme nennen... z.b. ben hur (1925), da sollen mind. 12 pferde gestorben sein...
1669367465488.png
 

fortunatus

Ledersockenstreicher
Soche Filme schau ich mir nicht an, weil in deren Zusammenhang eine arme Schildkröte zugrunde gerichtet wurde. Also hab ich mal kurz nachgeschlagen: die Schildkröte starb für Cannibal Holocaust.

hab die auch nicht gesehen... sie sind eh mies, auch wenn man von dem anderen zeug mal absieht...
allerdings müsste man da noch andere filme nennen... z.b. ben hur (1925), da sollen mind. 12 pferde gestorben sein...
Jetzt fühl ich mich fast, nur fast, in der Notwendigkeit mich zu rechtfertigen. Wenn man ein bisschen cinephil ist, kommt man nicht umhin sich einen Film anzusehen der seit 50 Jahren als einer der kontroversesten geht die jemals gedreht wurden. Und wenn ihr euch Cannibal Holocaust ansehen würdet, würdet ihr feststellen das er tatsächlich kein dummer Splatterfilm ist sondern einen interessanten Plot hat. Es gibt auch eine 2015 Adaption davon die weniger kontrovers ist.

 

Blumenbiene

Ledersockenstreicher
hab die auch nicht gesehen... sie sind eh mies, auch wenn man von dem anderen zeug mal absieht...
allerdings müsste man da noch andere filme nennen... z.b. ben hur (1925), da sollen mind. 12 pferde gestorben sein...
Anhang anzeigen 62449
Ja, hab ich vor ein paar Tagen auch gelesen. Bei der berühmten Neuverfilmung mit Charlton Haston allerdings kam kein einziges zu Schaden, weil einige Tierschützer das Ganze unter die Lupe nahmen und die Produktion einen Skandal verhindern wollte. Deshalb ist die Regiearbeit in den Szenen des Rennens besonders schwierig gewesen, wirkt aber trotz der Vorsichtsmaßnahmen sehr aktionreich.

Ich würde aber schon unterscheiden, ob ein Pferd bei einem Unfall ums Leben kommt, oder ob das Tier mit Absicht gequält wird. Die Schildkröte jedenfalls entfachte damals eine öffentliche Debatte über die Grenzen der Kunstfreiheit. Ich glaub, das arme Tier stand sogar unter Naturschutz.
 

Löwenherz

Wabenbauer
Scheiße du hast es geschafft den degenerierten Mongo mit dem Bücherregal auszukramen, ich hatte gehofft der wäre vor Jahren von einem Ikea-Regal erschlagen worden...
Der Umstand das der Serien schlecht findet weil zu Dumm ist sich längerfristig mit einem Thema zu beschäftigen und seine Aufmerksamkeitsspanne schlicht nicht über 90 Minuten hinausreicht leuchtet mir völlig ein und wenn du meinst das er recht hat bedeutet das lediglich du bist genau so Dumm wie er.

Für mich ist eine Serie immer mehr Wert wie ein Film, ganz einfach weil eine Serie mehr Zeit hat und Serien sind mir in den letzten Jahren viel, viel zu Kurz! Was soll diese Scheiße mit 8-10 Episoden? 13 Sind mir auch zu wenig, Minimum für mich ist 14-16, optimal 24-26 :cool:

Die Serie ist automatisch schlechter, immer und objektiv.

Wieso soll ich meine Zeit mit 24-26 Episoden verschwenden?

Ich habe zum Beispiel eine Serie über einen Drogenbaron.
Es gibt 200 Stunden Inhalt.

Aber warum 200 Stunden Inhalt, wenn Scarface alles viel eleganter und geschickter erzählt?
Und das in noch nicht mal 3 Stunden.

Ich kann mich in 200 Stunden zwar u.a. damit beschäftigen, dass die Tochter des Drogenbarons Probleme in der Schule hat oder er Errektionsprobleme bekommt, aber ist das wirklich nötig?

Ein guter Film würde es zum Beispiel einfach mit einer Montage oder einer Dialogzeile abhandeln und fertig.

Aber in einer Serie werden wir mit dem Gesicht in die alttägliche Banalität gehalten und es gibt keinen Ausweg.

Ein Lee van Cleef oder ein Eli Wallach sagen mit einer Aufnahme ihres Gesichts und etwas Mimik mehr aus, als 5 Staffeln einer Serie,

Trotzdem schlägst du deine Zeit lieber mit hunderten Stunden Banalität tot.

Aus deinen Worten spricht eine verachtenswerte Haltung genübel der Filmkunst und ein Mangel an cineastischer Erfahrung.

Ein Film ist ein Kunstwerk.
Eine Serie nur "Content".

Content ist keine Kunst, Content ist nur etwas wegwerfbares was man konsumiert und fertig.

Es geht im Kino darum, das transzendierende zu erfahren.

Die große Leinwand ist nicht nur dafür gedacht das große Spektral wahrzunehmen, sondern auch die epische Natur des menschlichen Gesichts zu begreifen.

Das geht nur auf der Leinwand, das kannst du nicht auf deinem Handybildschirm sehen.

Berieselung gibt es genug.
Gutes Kino weckt dich aus der Berieselung!
 

Buck Naked

Ledersockenstreicher
Hab mir mal die ersten beiden Folgen von Star Trek: Strange New Worlds angesehen.
Nach Discovery hatte ich ja keine grosse Hoffnung mehr bez Star Trek.
Bin aber positiv überrascht.
Die Crew scheint zwar mal wieder überwiegend aus Kampflesben zu bestehen (rein optisch), aber der Captain scheint ganz in Ordnung zu sein.
Schwule/Transen konnte ich bisher auch nicht entdecken.
Hat durchaus Potential.
Nach 2 Folgen: 7/10
 

Steffen

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
Ich war heute im neuen Black Pantherfilm (ja, verachtet mich ruhig). Im Verlauf des Filmes schrie die Hauptfigur mindestens zweimal den Schlachtruf "Wakanda über Alles!". Das hat mir als Deutscher ein bisschen die Tränen in die Augen getrieben...
 

Shonex

Ledersockenstreicher
Ich war heute im neuen Black Pantherfilm (ja, verachtet mich ruhig). Im Verlauf des Filmes schrie die Hauptfigur mindestens zweimal den Schlachtruf "Wakanda über Alles!". Das hat mir als Deutscher ein bisschen die Tränen in die Augen getrieben...
Ist halt "Fantasy-Patriotismus" Find ich auch geil. Ich mag ja Captain America. Der verkörpert halt das Ideal. Leider siehts in der Realität anders aus.


Ich guck aktuell Wednesday. Aktuell bei Folge 5. Finde es sehr gelungen. Hier und da schlägt natürlich mal Netflix-Woke Shit durch aber ansonsten hats meinen Humor schon sehr gut getroffen 🤣
 

L. Element

Gesalbter Bienenmärtyrer
1670179082525.png


1979 war schon klar was 2022 abgeht...

in folge 2 wird darüber gesprochen das jeder regestriert und digitalisiert ist und das es buck regenbogen rogers zu einem wertvollen spion macht weil er quasi clean ist.

alter falter...
 
Zuletzt bearbeitet:

Shonex

Ledersockenstreicher
Anhang anzeigen 63114

1979 war schon klar was 2022 abgeht...

in folge 2 wird darüber gesprochen das jeder regestriert und digitalisiert ist und das es buck regenbogen rogers zu einem wertvollen spion macht weil er quasi clean ist.

alter falter...
Aber die Serie war schon cool. Hab die vor ein paar Jahren mal wieder reingezogen. Allein schon Erin Gray war damals ne richtige Augenweide.
 
Oben