Eure Lieblingskünstler?

Geigudr

Ledersockenstreicher
Mich würde ja mal interessieren, ob ihr einen favorisierten Künstler oder einen favorisierten Kunststil habt :D

Ich würde einfach mal drei Künstler reinschmeißen, die ich persönlich extrem gut finde.

a) M. C. Escher - Ich find die geometrischen und perspektivischen Spielereien in seinen Bildern absolut genial.

m-cescher-relativity_686859.jpg


b) Vadim Voitekhovitch - Malt größtenteils viktorianisch anmutende Städte mit Steampunk-Zeppelinen oder Schiffen

DJiCCDtW0AAHx6j


c) Zdzislaw Beksinski - Themen sind allgemein sehr düster und dystopisch, oft auch sehr abstrakt, die Bilder wecken (häufig subtil) Emotionen wie Einsamkeit oder Unbehagen.

2_AE79_new_low_res_77x65_85x72_2.jpg
 
G

Gelöschtes Mitglied 455

Guest
Kooning

Matisse

Hodgkin


Eigentlich auch in Richtung Gottlieb, Reinhardt, Schwontkowski und Avery.
Bei den noch Lebenden siehts mau aus, seitdem die Anarchoqueers die Kunstunis besetzt haben.
Deshalb findet man neben Tonnen von Bedeutungslosigkeit auch mal einen TalR, Schnabel und Adnan(wobei auch schon 95)
 
Albrecht Dürer

Bis vor ein paar Jahren war mir Dürer nur als ein bedeutender deutscher Maler bekannt und mit ihm in Verbindung bringen konnte ich eigendlich nur die beiden Bilder "Der Hase" und "Die Mutter". Irgendwann las ich mal einen Artikel worin stand, er war seiner Zeit weit vorraus. Und das war er auch. Er kann mit unter als Erfinder des Emoji gesehen werden. :)
1.jpg

Und wenn man sich der Kunstform des sogn. "Art-Crime" - dem Graffiti angezogen fühlt, ist sein Monogram schon irgendwie szenetypisch.
Betrachtet man sein Bild "Selbstbildnis" kommt man irgendwie zum Schluss: Der Typ könnte unserer Zeit entstammen und kommt fast wie ein Hipster rüber.

Bei Wikipedia schreibt man, er war Maler, Grafiker, Mathematiker und Kunsttheoretiker. Das war er sicherlich. Doch ich denke er war vielmehr auch ein Philosoph, scharfzüngiger Gesellschaftskritiker und Visionär. Er war DER Gesellschaftskritiker schlechthin und zugleich ziemlich Clever, wenn es darauf ankam, die Kritik auch an den Mann zu bringen. Als Autor hätte man ihn ziemlich schnell den Prozess gemacht. Seine Bilder hingegen sind Interpretationssache.
Im Netz finden sich nur wenige geschriebene Inhalte zu dieser herausragenden Faccette Dürers. Die braucht es jedoch nicht, denn Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte.
Schaut man sich mal seine anderen Werke wie zBsp. das Dürer Tarot an, ist die Kritik an der Kirche sowie an der heuchlerischen Gesellschaftsform und deren Doppelmoral unschwer erkennbar. Im Grunde ist das eine der Seiten Dürers, welche ihn als herausragendsten Deutschen auszeichnen.

Warum diese Seite Dürers kaum Erwähnung findet liegt wahrscheinlich an den Umstand, dass sich hinsichtlich der sozialen oder besser gesagt asozialen Geselschaftsstruktur bis in die heutige Zeit nichts geändert hat.
 

Habicht

Federfreund der ersten Stunde
Teammitglied
Ilja Repin
1614510999980.png

Adolph Menzel
1614511055534.png


Sind mMn. die besten Künstler in puncto Realismus.


Salvator Rosa
1614513415469.png


Finde ich sehr interessant, weil seine Bilder meine Kindheitsträume teilweise wiederspiegeln.
 

Blumenbiene

Honiggarde

Konrad Kujau

Hat neben Einzeldokumenten und 62 Bänden Hitlertagebuch auch zahlreiche Gemälde unter dem Pseudonym A. Hitler gefertigt und anschließend als Originale verkauft. Er hatte so viele Fälschungen in Umlauf, dass Experten bei mehreren Echtheitsprüfungen Kujau-Fälschungen unwissentlich mit Kujau-Fälschungen abglichen.

honig honigforum honig.jpg
 
Oben