Ein Gemüsegarten schont die Nerven haben sie gesagt, eine Gemüsepfanne hingegen... #podcast

Guten Abend zusammen,

Youtube Videos über: "Die Frage", "Reporter", "Auf Klo" ect. gibt es zu Hauf!
Was es allerdings eher sporadisch gibt, sind Videos über aktuelle Popkulturelle Erzeugnisse.
Damit ist jedoch nicht primär nicht Captain Marvel usw. gemeint, denn selbst im GEZ-Bereich gibt es solche Machwerke.
Und auch typisch für diese, haben sie einen gewissen Einschlag:gay:

Zum Einstieg widmen wir uns der Serie "Schlafschafe" von ZDF Neo.
Abseits der ersten Folge, wissen wir von nichts. Die nächsten Folgen werden also Schüsse aus der Hüfte.
Aber jetzt erstmal viel Spaß mit unserer ersten Kommentierung:


Wir freuen uns auf eure Anmerkungen - und falls ihr weitere Erzeugniss solcher Art habt: immer her damit.

Es grüßt die Gemüsepfanne!
 

Artefakt

Wabenbauer
Verbesserungsvorschlag:
Wenn man eine richtige Gemüsepfanne als Hintergrund hätte, würden nicht meine Augen aufgrund der Buntheit wegätzen und wäre daher deutlich gemütlicher.
 
Verbesserungsvorschlag:
Wenn man eine richtige Gemüsepfanne als Hintergrund hätte, würden nicht meine Augen aufgrund der Buntheit wegätzen und wäre daher deutlich gemütlicher.
Wir hatten mal so ein Bild in Betracht gezogen:
provinzialische-gemuesepfanne.jpg

Nur wenn dann der Videobereich drüber liegt, sieht es so leer aus.
Aber mal sehen, es ist ja nichts in Stein gemeißelt.

Es grüßt die Gemüsepfanne!
 
Und nun mit etwas Verzögerung (danke Copyright-System) viel Spaß mit Folge zwei!
Die Kommentierung startet ab Minute 8. Vorher ist leider Technikboomertum angesagt:ende aus, ab nach haus:

Wir freuen uns auf eure Anmerkungen und Kritik.

Es grüßt die Gemüsepfanne!
 

Artefakt

Wabenbauer
Ich schau mir eure Folgen abends an.
Schaue die ganzen ÖR Serien nicht. (nicht aus ideologischen Gründen)

Hab gehört, in manchen Familien soll es wegen der ganzen Rotze wirklich abgegangen sein.
Das zeigt auch, wie neurotisch viele sind.
Mir ging es total am Poppes vorbei, wer sich impfen lässt und wer nicht, oder ob pro oder anti Impfpflicht.
Man sagt, was man zu sagen hat und fertig.
Freundschaft oder gar Familie wegen so ein Müll infrage stellen, als ob das Schicksal der Welt genau daran entschieden wird, ist peinlich.
Könnte man nochmal drüber nachdenken, wenn der andere ein tödliches Virus hat und freisetzen will, dass alle Menschen auslöscht oder der ein persönlich zu etwas zwingen will.😊
 
Es freut uns, dass du dabei bist! Wir schauen solche ÖR-Serien normalerweise auch nicht - aber für euch tun wir uns diese Folter an. :hide the pain:
In meiner Familie gab es wegen dem ganzen Coronakram zum Glück auch keine Streitigkeiten. Aber in einigen Freundeskreisen dafür umso mehr. Eine Zeit lang wollten sich einige Freunde tatsächlich nicht mehr mit mir treffen, weil ich ungeimpft war. Andere hielten mir bei einem Treffen lange Monologe, warum die Impfung richtig und sicher sei, bla bla bla.
 

Blumenbiene

Ledersockenstreicher
Freundschaft oder gar Familie wegen so ein Müll infrage stellen, als ob das Schicksal der Welt genau daran entschieden wird, ist peinlich.
Wenn ich mitten in einer zeitlich sehr genau abgestimmten Behandlung nicht mehr ins Krankenhaus darf, weil die Leitung mal eben eine Impf- oder Testpflicht einführt und ich den Termin aber leider Montag morgen hab und das Fenster für einen Test zu kurz ist, wenn meine Frau sich entscheiden darf, ob sie sich impft oder jede Woche zwei PCR-Tests aus der eingenen Tasche zahlt (ca. 600€/Monat) oder ihren Beruf mit Kundenkontakt aufgeben muss und dann sagen die Verwandten, ja, Corona verlangt von uns allen harte Entscheidungen. Da sagte ich: "Nein, das ist nicht Corona. Das sind die Maßnahmen!" Mein Vater fand es gut, dass die Demonstranten in München von der Polizei eingekesselt und niedergeknüppelt wurden, weil "wegen dem Virus sterben Menschen". Ich war auch auf so einer Demo mit meiner Frau. Ich bin wirklich sehr über meinen Schatten gesprungen, dass ich trotz "so einem Müll" immer noch den Kontakt zu meinem Vater gesucht habe. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass er anerkennt, dass meine Frau und ich unter den Maßnahmen gelitten haben. Das hat er bis heute nicht und meldet sich auch nicht mehr. Wenigstens hab ich eine Karte zu Weihnachten bekommen und deshalb weiß ich, dass er nicht an der Impfung gestorben ist.

So, jetzt weißt du bescheid, warum manche Familien wegen sowas beschädigt sind.
 

Artefakt

Wabenbauer
@Blumenbiene
Das wurde natürlich nicht verfilmt.:(

@TomAte
Bei mir gabs nur etwas Stress wegen den Ausgangssperren.
Aber auch nur aus ehrlicher Sorge um mich.
Das war aber auch der Gipfel, vor allem da es eine Stunde vorher noch okay gewesen wäre und das Virus sicher nicht nachtaktiv ist. :ROFLMAO:
Selbst eine Impfpflicht hätte ich persönlich nicht als so schlimm empfunden, weil bei so eine Regelung einfach das Gehirn im Arsch steckt und da hab ich was von Haus aus gegen und dann ist mir auch alles scheiß egal. Ich kann nicht vor Dreck den Kniefall machen, ich muss immer noch seine Würde bewahren.

@Blumenbiene und dann sagen die Verwandten, ja, Corona verlangt von uns allen harte Entscheidungen. Da sagte ich: "Nein, das ist nicht Corona. Das sind die Maßnahmen!" Mein Vater fand es gut, dass die Demonstranten in München von der Polizei eingekesselt und niedergeknüppelt wurden
Nach Klimalogik könnte man so auch einen BMW Fahrer einkesseln und niederknüppeln.
Nach Anastasia Logik, könnte man auch jeden Elter einkesseln und niederknüppeln.
Das ist so eine behinderte emotionale Instrumentalisierung...
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo zusammen,

Selbst eine Impfpflicht hätte ich persönlich nicht als so schlimm empfunden, weil bei so eine Regelung einfach das Gehirn im Arsch steckt und da hab ich was von Haus aus gegen und dann ist mir auch alles scheiß egal. Ich kann nicht vor Dreck den Kniefall machen, ich muss immer noch seine Würde bewahren.
Was hättest du denn gemacht wenn die Pflicht gekommen wäre? Impfstatus fälschen, Auswandern, unter dem Radar fliegen, Widerstand leisten?
Ist halt wirklich ein "spannendes" was-wäre-wenn-Szenario in der Rückschau, aber damals war es schon fast real.

Abseits davon: endlich ist das Copyrightprozedere vorbei, viel Spaß mit dem nächsten Teil:


Wir freuen uns auf eure Anmerkungen und Kritik.

Es grüßt die Gemüsepfanne!
 
Oben