Ein Gemüsegarten schont die Nerven haben sie gesagt, eine Gemüsepfanne hingegen... #podcast

Gemüsepfanne

Wabenbauer
Guten Abend zusammen,

Youtube Videos über: "Die Frage", "Reporter", "Auf Klo" ect. gibt es zu Hauf!
Was es allerdings eher sporadisch gibt, sind Videos über aktuelle Popkulturelle Erzeugnisse.
Damit ist jedoch nicht primär nicht Captain Marvel usw. gemeint, denn selbst im GEZ-Bereich gibt es solche Machwerke.
Und auch typisch für diese, haben sie einen gewissen Einschlag:gay:

Zum Einstieg widmen wir uns der Serie "Schlafschafe" von ZDF Neo.
Abseits der ersten Folge, wissen wir von nichts. Die nächsten Folgen werden also Schüsse aus der Hüfte.
Aber jetzt erstmal viel Spaß mit unserer ersten Kommentierung:


Wir freuen uns auf eure Anmerkungen - und falls ihr weitere Erzeugniss solcher Art habt: immer her damit.

Es grüßt die Gemüsepfanne!
 

Artefakt

Nestarchitekt
Verbesserungsvorschlag:
Wenn man eine richtige Gemüsepfanne als Hintergrund hätte, würden nicht meine Augen aufgrund der Buntheit wegätzen und wäre daher deutlich gemütlicher.
 

Gemüsepfanne

Wabenbauer
Verbesserungsvorschlag:
Wenn man eine richtige Gemüsepfanne als Hintergrund hätte, würden nicht meine Augen aufgrund der Buntheit wegätzen und wäre daher deutlich gemütlicher.
Wir hatten mal so ein Bild in Betracht gezogen:
provinzialische-gemuesepfanne.jpg

Nur wenn dann der Videobereich drüber liegt, sieht es so leer aus.
Aber mal sehen, es ist ja nichts in Stein gemeißelt.

Es grüßt die Gemüsepfanne!
 

Gemüsepfanne

Wabenbauer
Und nun mit etwas Verzögerung (danke Copyright-System) viel Spaß mit Folge zwei!
Die Kommentierung startet ab Minute 8. Vorher ist leider Technikboomertum angesagt:ende aus, ab nach haus:

Wir freuen uns auf eure Anmerkungen und Kritik.

Es grüßt die Gemüsepfanne!
 

Artefakt

Nestarchitekt
Ich schau mir eure Folgen abends an.
Schaue die ganzen ÖR Serien nicht. (nicht aus ideologischen Gründen)

Hab gehört, in manchen Familien soll es wegen der ganzen Rotze wirklich abgegangen sein.
Das zeigt auch, wie neurotisch viele sind.
Mir ging es total am Poppes vorbei, wer sich impfen lässt und wer nicht, oder ob pro oder anti Impfpflicht.
Man sagt, was man zu sagen hat und fertig.
Freundschaft oder gar Familie wegen so ein Müll infrage stellen, als ob das Schicksal der Welt genau daran entschieden wird, ist peinlich.
Könnte man nochmal drüber nachdenken, wenn der andere ein tödliches Virus hat und freisetzen will, dass alle Menschen auslöscht oder der ein persönlich zu etwas zwingen will.😊
 
Es freut uns, dass du dabei bist! Wir schauen solche ÖR-Serien normalerweise auch nicht - aber für euch tun wir uns diese Folter an. :hide the pain:
In meiner Familie gab es wegen dem ganzen Coronakram zum Glück auch keine Streitigkeiten. Aber in einigen Freundeskreisen dafür umso mehr. Eine Zeit lang wollten sich einige Freunde tatsächlich nicht mehr mit mir treffen, weil ich ungeimpft war. Andere hielten mir bei einem Treffen lange Monologe, warum die Impfung richtig und sicher sei, bla bla bla.
 

Blumenbiene

Ledersockenstreicher
Freundschaft oder gar Familie wegen so ein Müll infrage stellen, als ob das Schicksal der Welt genau daran entschieden wird, ist peinlich.
Wenn ich mitten in einer zeitlich sehr genau abgestimmten Behandlung nicht mehr ins Krankenhaus darf, weil die Leitung mal eben eine Impf- oder Testpflicht einführt und ich den Termin aber leider Montag morgen hab und das Fenster für einen Test zu kurz ist, wenn meine Frau sich entscheiden darf, ob sie sich impft oder jede Woche zwei PCR-Tests aus der eingenen Tasche zahlt (ca. 600€/Monat) oder ihren Beruf mit Kundenkontakt aufgeben muss und dann sagen die Verwandten, ja, Corona verlangt von uns allen harte Entscheidungen. Da sagte ich: "Nein, das ist nicht Corona. Das sind die Maßnahmen!" Mein Vater fand es gut, dass die Demonstranten in München von der Polizei eingekesselt und niedergeknüppelt wurden, weil "wegen dem Virus sterben Menschen". Ich war auch auf so einer Demo mit meiner Frau. Ich bin wirklich sehr über meinen Schatten gesprungen, dass ich trotz "so einem Müll" immer noch den Kontakt zu meinem Vater gesucht habe. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass er anerkennt, dass meine Frau und ich unter den Maßnahmen gelitten haben. Das hat er bis heute nicht und meldet sich auch nicht mehr. Wenigstens hab ich eine Karte zu Weihnachten bekommen und deshalb weiß ich, dass er nicht an der Impfung gestorben ist.

So, jetzt weißt du bescheid, warum manche Familien wegen sowas beschädigt sind.
 

Artefakt

Nestarchitekt
@Blumenbiene
Das wurde natürlich nicht verfilmt.:(

@TomAte
Bei mir gabs nur etwas Stress wegen den Ausgangssperren.
Aber auch nur aus ehrlicher Sorge um mich.
Das war aber auch der Gipfel, vor allem da es eine Stunde vorher noch okay gewesen wäre und das Virus sicher nicht nachtaktiv ist. :ROFLMAO:
Selbst eine Impfpflicht hätte ich persönlich nicht als so schlimm empfunden, weil bei so eine Regelung einfach das Gehirn im Arsch steckt und da hab ich was von Haus aus gegen und dann ist mir auch alles scheiß egal. Ich kann nicht vor Dreck den Kniefall machen, ich muss immer noch seine Würde bewahren.

@Blumenbiene und dann sagen die Verwandten, ja, Corona verlangt von uns allen harte Entscheidungen. Da sagte ich: "Nein, das ist nicht Corona. Das sind die Maßnahmen!" Mein Vater fand es gut, dass die Demonstranten in München von der Polizei eingekesselt und niedergeknüppelt wurden
Nach Klimalogik könnte man so auch einen BMW Fahrer einkesseln und niederknüppeln.
Nach Anastasia Logik, könnte man auch jeden Elter einkesseln und niederknüppeln.
Das ist so eine behinderte emotionale Instrumentalisierung...
 
Zuletzt bearbeitet:

Gemüsepfanne

Wabenbauer
Hallo zusammen,

Selbst eine Impfpflicht hätte ich persönlich nicht als so schlimm empfunden, weil bei so eine Regelung einfach das Gehirn im Arsch steckt und da hab ich was von Haus aus gegen und dann ist mir auch alles scheiß egal. Ich kann nicht vor Dreck den Kniefall machen, ich muss immer noch seine Würde bewahren.
Was hättest du denn gemacht wenn die Pflicht gekommen wäre? Impfstatus fälschen, Auswandern, unter dem Radar fliegen, Widerstand leisten?
Ist halt wirklich ein "spannendes" was-wäre-wenn-Szenario in der Rückschau, aber damals war es schon fast real.

Abseits davon: endlich ist das Copyrightprozedere vorbei, viel Spaß mit dem nächsten Teil:


Wir freuen uns auf eure Anmerkungen und Kritik.

Es grüßt die Gemüsepfanne!
 

Artefakt

Nestarchitekt
st halt wirklich ein "spannendes" was-wäre-wenn-Szenario in der Rückschau, aber damals war es schon fast real.
Ich denke mal das, was ich immer mache, wenn man etwas von mir will, was ich nicht will: erstmal gar nichts.
Die Reaktion muss von den anderen kommen, die wollen etwas von mir.
Langfristig hätte es, denke ich, eher zu einer Radikalisierung geführt - auch gesamtgesellschaftlich.

Wenn ich aber sehe, dass man die Strafen für Ausgangssperren zumindest in Bayern zurückbekommen kann, weil die nicht rechtmäßig waren, könnte ich mir am ehesten vorstellen, dass es bei einer Impfpflicht genauso gelaufen wäre.
 

Gemüsepfanne

Wabenbauer
Ich denke mal das, was ich immer mache, wenn man etwas von mir will, was ich nicht will: erstmal gar nichts.
Die Reaktion muss von den anderen kommen, die wollen etwas von mir.
Langfristig hätte es, denke ich, eher zu einer Radikalisierung geführt - auch gesamtgesellschaftlich.

Wenn ich aber sehe, dass man die Strafen für Ausgangssperren zumindest in Bayern zurückbekommen kann, weil die nicht rechtmäßig waren, könnte ich mir am ehesten vorstellen, dass es bei einer Impfpflicht genauso gelaufen wäre.
Da wir, von der Gemüsepfanne, viel über das Thema uns die Köpfe zermatert haben:
Wie sehe denn in einen solchen Fall deine Radikalisierung aus? Auf Demos gehen? Das Bußgeld verweigern? Klagen?

Im Gesundheitswesen war es ja so, dass man seinen Impfstatus preisgeben musste. Bei Weigerung oder Ungeimpft sein, gab es Geldbußen und Freistellung.

Jetzt stelle man sich eine Impfpflicht vor: Nachdem man sich weigert Auskunft zu geben, gibt es ein Impfstatusfeststellungsverfahren (deutsch ist schon schön).
Bei Nichtanwesenheit oder negativen Impfresultat folgt die Zwangsimpfung.
Ich muss dran erinnern, dass medial die Stimmung so war, dass man selbst unschöne Bilder, wie eine Injizierung unter Zwang, gefeiert hätte.
Was macht also ein "Volksschädling" wie du, wenn die Polizei und ein Sanitrupp mit Spritze vor deiner Haustür steht?
(Ich will dich jetzt nicht irgendwo hin drängen, musst also auch nicht antworten.
Es sind nur Planspiele, die aber eben fast Realität geworden sind - deswegen umso interessanter im Nachgang und für die Zukunft)

Es grüßt die Gemüsepfanne!
 

Artefakt

Nestarchitekt
Bei Nichtanwesenheit oder negativen Impfresultat folgt die Zwangsimpfung.
Die körperliche Unversehrtheit und Selbstbestimmung über den eigenen Körper wird rechtlich eigentlich sehr hochgehalten, das hätte man nie durch bekommen.
Hätten die höchstens mit Geld oder Haftstrafen belegen können und darauf hoffen können, dass es der BGH nicht einkassiert und die am Ende zahlen dürfen.
Auf jeden Fall hätte man jeden Schaden durch die Impfung einklagen können.
Schätze mal deshalb hat man es auch nicht gemacht - für so sicher hat man den Impfstoff dann offenbar selbst nicht gehalten.

Stattdessen hat man eine ähnliche Strategie gefahren wie für Bankkonten, Internet usw.
Ist alles keine Pflicht, nur hat mans schwer ohne.

Ich hätte mich mit Familie auf jeden Fall in die soziale Hängematte gelegt und einfach nichts mehr gemacht.
Mit dem Gedanken hatte ich damals ohnehin schon gespielt.
Das wäre auf jeden Fall gesichert, alles Weitere weiß ich nicht.
Das müsste sich schon erst mal hochschaukeln, wenn ich wegen alles, was mir gar nicht gefällt, gleich durchdrehen würde, müsste ich schon lange ein Amokläufer geworden sein.^^
Selbst in deinem Beispiel passiert das ja nicht gleich von heute auf morgen.
Es gibt erst mal Fristen, dann Ermahnungen usw. allein schon weil man gehofft hätte, die meisten noch rumzukriegen, weil auch alles Personal und Geld frisst.
Ja, und bis dahin hätte man sich dann entscheiden müssen. Zumindest hätte man Steine im Weg legen können. Zb. wo gemeldet sein aber ganz woanders aufhalten. Das anti Staats 1*1 halt.^^
 

Gemüsepfanne

Wabenbauer
Die körperliche Unversehrtheit und Selbstbestimmung über den eigenen Körper wird rechtlich eigentlich sehr hochgehalten, das hätte man nie durch bekommen.
Hätten die höchstens mit Geld oder Haftstrafen belegen können und darauf hoffen können, dass es der BGH nicht einkassiert und die am Ende zahlen dürfen.
Auf jeden Fall hätte man jeden Schaden durch die Impfung einklagen können.
Schätze mal deshalb hat man es auch nicht gemacht - für so sicher hat man den Impfstoff dann offenbar selbst nicht gehalten.
Ist vor dem Hintergrund, dass der BGH mittlerweile auch Schritt für Schritt ausgetauscht wird mutig.
Mein Hauptproblem mit deinem Klageargument ist ja: du hast die Scheiße dann intus. Was nützt die da irgendwelches Prozessgeld?

Ich hätte mich mit Familie auf jeden Fall in die soziale Hängematte gelegt und einfach nichts mehr gemacht.
Mit dem Gedanken hatte ich damals ohnehin schon gespielt.
Das wäre auf jeden Fall gesichert, alles Weitere weiß ich nicht.
Wenn mich die Erinnerung nicht trügt, gab es damals auch solche Vorstöße alá: "Kein Harz für Ungeimpfte" o.Ä.
Deswegen ist die soziale Hängematte für uns nie in Frage gekommen. Man begibt sich in Abhängigkeit von Leuten die einen, man muss es sagen, hassen.

Das müsste sich schon erst mal hochschaukeln, wenn ich wegen alles, was mir gar nicht gefällt, gleich durchdrehen würde, müsste ich schon lange ein Amokläufer geworden sein.^^
Selbst in deinem Beispiel passiert das ja nicht gleich von heute auf morgen.
Es gibt erst mal Fristen, dann Ermahnungen usw. allein schon weil man gehofft hätte, die meisten noch rumzukriegen, weil auch alles Personal und Geld frisst.
Ja, und bis dahin hätte man sich dann entscheiden müssen. Zumindest hätte man Steine im Weg legen können. Zb. wo gemeldet sein aber ganz woanders aufhalten. Das anti Staats 1*1 halt.^^
Die Hinhaltetaktik würde ich so unterschreiben. Hat halt den Nachteil, dass man dann nicht mehr Anonym ist.
Aber die Frage war ja: was machst du, wenn es ernst wird. (no front wie man heute sagt)

Es grüßt die Gemüsepfanne!
 

Gemüsepfanne

Wabenbauer
Wie versprochen hier der Kommentar zum Serienfinale:

Am Ende gibt es Ausblicke was wir uns in der Zukunft weiter antuen werden.
Wie immer: bringt gerne Vorschläge eurerseits.

Es grüßt die Gemüsepfanne!
 

Gemüsepfanne

Wabenbauer
Wie versprochen nehmen wir in diesem Kurzvideo das Intro mal näher unter die Lupe:

Da weder Rotfilter, Spiegelung und dann noch leichte Drehung nichts geholfen haben, um am YT Copyrightfilter vorbeizukommen, lassen wir das in Zukunft alles weg.

Damit ist der Schlafschafekomplex (endlich) abgeschlossen.
Als nächstes widmen wir uns den Wahlwerbespots zur Wiederholungswahl in Berlin.
Auf bald,

es grüßt die Gemüsepfanne!
 

Artefakt

Nestarchitekt
Aber die Frage war ja: was machst du, wenn es ernst wird. (no front wie man heute sagt)
Wenn es wirklich körperlicher Zwang wäre und nicht nur irgendein Haft oder Zahlungsgedöns: einer radikalen Opposition anschließen.
Allein hat dann auch keinen Wert mehr, Gewalt gegen die Vollstrecker würde nichts bingen und alles nur noch schlimmer machen.
Als nächstes widmen wir uns den Wahlwerbespots zur Wiederholungswahl in Berlin.
Kann ja nur lustig werden.^^
Hab wenn ich nach den Sonntagsfragen gehe aber den Eindruck, dass die Berliner Silvester ne nice Sache fanden. :gay:
 

Gemüsepfanne

Wabenbauer
Guten Abend zusammen,

hier der erste Teil zu den Wahlwerbespots in Berlin:
Wir haben gerade festgestellt, dass die Reaktionen auf Schlafschafe (Podcast 4-6) jetzt wieder wegen Urheberrecht gesperrt sind.:feelsspecial:
Wie wir dagegen vorgehen, müssen wir mal sehen, aber wir hoffen sie sind bald wieder online....

Es grüßt die Gemüsepfanne!
 

Gemüsepfanne

Wabenbauer
Hallo in die Runde,

hier der zweite Teil zu den Wahlwerbespots von Berlin:
Morgen abend kommt das Finale dazu, damit ihr dann auch wirklich guten Gewissens eine Entscheidung treffen könnt:Money:

Update zu Schlafschafe: Wir hatten zu Teil 4 einen Beschwerdetestballon gestartet (er wurde nicht abgeschossen) und Teil 4 ist jetzt ohne Einschränkungen frei.
Infolgedessen sind wir vorhin bei Teil 5+6 mit identischer Beschwerde rein. Wenns gut läuft ist morgen der Spuk vorbei!
(seltsamerweise könnt ihr nachdem wir die Beschwerde eingereicht haben, die Videos aufrufen.... muss man nicht verstehen)

Es grüßt die Gemüsepfanne!
 
Oben