Die vulgäre Traum Analyse

PLAUSIBLE_DENIABILITY

Ledersockenstreicher
Ich hatte einen Furchtbaren Albtraum:
Ich war am PC und hab Meinen Discord Server aufgemacht, plötzlich waren links in der Leiste ein Dutzend neue Regeln aufgestellt, in roter Schrift, ich habe einen Schweißausbruch bekommen, mein Puls war auf 180, Adrenalin, es waren komische Dinge, wie Schrift, Ästhetik, welche Wörter nicht gesagt werden dürfen, Kontexte ect.
Dann bin ich aufgewacht und konnte etwas später wieder einschlafen.

Aber ich hatte dann noch einen Traum:
Ich bin dann in ein Auto gestiegen und bin zu meiner Freundin gefahren.
Eine paranoide Tortur weil das Auto geklaut war und es eine alte Gurke war die klapperte und nur grenzwertig fahrbar.
Als ich ankam Stand ich in der Wohnzimmertür, konnte sehen das sie irgendwas Rituelles am Tisch macht. Wieder Adrenalin geladener Schweißausbruch.
Dann wurde sie plötzlich ein Dämon, kreide bleich, aber wunderschön ?‍♂️, mit Schwarzen flügeln und blutroten Augen, dann hat sie mit einer ganz komischen Stimme geredet was ich hier mache. Sie hat dann plötzlich geschrien und ich habe versucht sie zur beruhigen, dann hat sie angefangen mich zu beißen und kratzen, blutige wunden, ich hab sie dann auch gebissen ?‍♂️
(Ich verschweige jetzt mal unsittliches)
Dann hab ich sie aufs Sofa geworfen, festgehalten und die Luft abgedrückt bis sie ohnmächtig wurde, sie ist dann plötzlich ganz normal geworden, kein Dämon mehr, und aufgewacht.
Sie hat angefangen zu weinen, ich hab sie in den Arm genommen und getröstet, sie war wie ein Kind, ganz hilflos.
Und dann hat sie gesagt das sie sich nicht sicher fühlt und dann bin ich aufgewacht.

Das sind so ziemlich schlimmsten dinge im Leben. Jemand verbietet mir den Mund und meine Freundin fühlt sich nicht geborgen bei mir.
Was für ein Terror.
 

WheelchairLady

BeaLady
Teammitglied
Habe heute auch was Neues ^^

Ich war in einem Zimmer, Hotel oder so und habe dort mit einem Jungen übernachtet, in getrennten Betten xD. Keiner von uns beiden konnte einschlafen, waren beide nervös und haben deswegen irgendwas geredet ?

Da war auch noch ein bisschen was danach, aber ich kann es nicht mehr beschreiben, alles weg, direkt nach dem Aufwachen. Ich schätze mal, das mein Unterbewusstsein es nicht hochkommen lassen wollte ?
Aber es hat sich super merkwürdig vertraut angefühlt, wie als wenn ich zu Hause ankomme ^^
 

WheelchairLady

BeaLady
Teammitglied
Oha, schwer gestörter Albtraum im Anmarsch... xD

Ich war zuhause, gerade aufgestanden. Irgendwie hab ich mir dann gedacht, warum sich nicht mal selbst befriedigen und wollte das dann tun.
In dem Moment kommt eine Frau rein. Sie war besessen, ganz klar eine gruselige fresse und leicht gestörter Blick. Naja, an das andere war nicht zu denken. Ihr Mann kam dann hinter ihr und versuchte sie zurückzuhalten.
Ich sagte, dass man sie töten müssen, der Dämon würde dann verschwinden. Das Gemetzel erspar ich euch an der Stelle, aber es war eindeutig und klar zu erkennen. ...

Ich war danach dann noch an ein paar belanglosen Orten, aber jedes mal kam die Fratze wieder, jedesmal in Gestalt einer anderen Frau, manche kannte ich, andere nicht. Jedesmal wieder Gemetzel und immer kam es wieder. Manchmal sagte sie, dass ich sie niemals töten könne...

Eindeutig schrecklich und ich hatte auch kein gutes Gefühl dabei. Ojeoje...
 

kintaro

Honiggarde
Ich hatte einen Traum.
Ich war in einem Wald an einer Landstraße, der Wald gefiel mir nicht also ging ich die Straße entlang und sie führte hinaus auf eine hügelige Landschaft links und rechts lagen Acker brach, der Tag war regnerisch und herbstlich, in der ferne konnte man ein kleines Dorf mit einem hohen Kirchturm sehen. An der Straße zwischen den zwei Feldern lag ein Haus mit einem Hof, eine Art Wirtshaus. Draußen auf dem Hof spielten unbekannte Basketball an einem dort angebrachten Korb. Ich bestieg ein Auto und beschloss durch viele Städte in Mecklenburg zu reisen doch dann viel mir ein das ich gar nicht Autofahren kann. Ich setzte mich also auf den Beifahrersitz und das Fahrzeug setzte sich in Bewegung. Es fuhr die Straße an den Brachen Feldern entlang die nicht aufhören wollten. Das Auto war ein Sprinterbus, hinter mir saßen sechs Müde und melancholisch wirkende Männer deren Gesichter ich nicht erkennen konnte und auf dem Fahrersitz ein Kumpel von mir der furchtbar betrunken war. Ich fragte ihn wohin wir fahren würden und er antwortete "In ein Hallenbad". Diese Antwort fand ich ungemein befriedigend, ich stellte das Heizgebläse auf der Beifahrerseite an und schaute die Straße entlang. Dann bin ich aufgewacht.
 

WheelchairLady

BeaLady
Teammitglied
Vor einigen Tagen habe ich geträumt, ich wäre der Pressesprecher von Batman. XD
Ihr glaubt nicht wie schwer es ist, einem Haufen Journos schonend zu erklären, dass der Joker mit dem neuen Bat-Panzer entkommen ist. :ROFLMAO:

Das ist ja wenigstens mal ein schöner Traum ?

Hab letzte Nacht einen Traum gehabt, dem ich vor Jahren schonmal hatte, einen Ausflug mit der Klasse zu einem Bauernhof mit ner sehr langweiligen Geschichte/Märchen(?)... Jetzt war ich wieder dort, zum zweiten Mal und es war alles noch genauso, aber ich wusste dass es die Zukunft war und nicht der vergangene Traum xD...

Schon echt merkwürdig, das ganze ...
 
E

ExUser 147

Guest
Ich träum relativ selten aber heute Nacht war so wild das muss ich berichten:
Ich hab geträumt dass ich mich mit meinen Eltern an Heiligabend betrinke und meine Mutter über Jeffrey Epstein redpille aber dann schauen wir die Heute-Show und Oliver Welke macht sich total über mich lustig und meine Eltern lachen mich aus und behaupten ich bin Verschwörungstheoretiker und werfen mich aus dem Haus
 

WheelchairLady

BeaLady
Teammitglied
Heute gibs auch mal wieder was von meinen Traumleben. Also uffgebasst...

Ich hab mit meiner Schwester zusammen am einem Tisch gesessen. Irgendwas, vll. Nachrichten, haben wir am Laptop gesehen. Dann haben wir irgendwann eine Nachricht bekommen. Haben dann so ein bisschen hin und her geschrieben. Keine Ahnung mehr, was da drin stand.
Später waren wir dann bei meiner Mutter, die irgendwie apathisch war. Meine Schwester hat mir dann versucht irgendwas einzureden. Ich sollte mich von etwas entfernen oder so.

Dann hab ich ne komische Nachricht von einem unbekannten bekommen. Er schrieb, dass ich es sein lassen soll, sonst könnte etwas schlimmes passieren und es sei schon in Ordnung so. Sehr mit Nachdruck geschrieben, fast schon bisschen bösartig.

Dann stand ich plötzlich an einer Straße und da führte ein Gang runter zu einem Keller. Der Gang zum Erdgeschoss war ziemlich eng und ich stand in der einen Ecke. Dann kamen zwei Leute mit sperrigen Gegenständen nach oben. Einer hatte einen Schrank, der nächste eine große Spüle. Der Typ mit der Spüle schob sich hämisch grinsend an mit vorbei. Er redete irgendwas mit mir und griff mir dann sehr unsanft an dir rechte brust, drückte sie und Schnippste dann mit dem Finger meinen Nippel (?) XD.

Ich erzählte das dann meiner Schwester und die meinte sofort, dass das eine wirkliche sexuelle Belästigung gewesen sei und ich das anzeigen müsse. Auf einmal wusste ich, dass der Typ was mit jemandem zu tun hatte, den ich flüchtig kannte. Eingebung oder so.

Dann wollte ich zurück zu dem Keller und Marc (nenne den jetzt mal so, hatte keinen Namen, der übersicht halber) von dort wegholen. Ich traf ihn und erzählte ihm sofort, dass sein Onkel (so erklärte er den Zusammenhang) mich angefasst hatte. Er wurde daraufhin wütend und rannte zurück in den Keller.
Dann kam der böse Onkel wieder hoch und machte mich zur Sau. Wie ich das nur erzählen könnte und dass das für mich nicht gut enden würde. Dabei grinste er immer wieder böse und ging dann wieder in den Keller.

Dann kam Marc wieder hoch, offenbar verletzt am Kopf und Oberkörper. Ich umarmte ihn und sagte, dass alles wieder gut wird. Musste ihn ziemlich beruhigen. Dann fragte ich ihn etwas und er sah mich nur sehr angsterfüllt an. Ich sagte keine Angst, keine Angst und er beruhigte sich wieder. An den Augen sah man es, diese Augen werd ich niemals vergessen XD...

Das wars.

Also bezeichnend war für mich echt die Spüle und die sexuelle Belästigung. Die Spülen wegen dem Viech darin letzte Woche und die sexuelle Belästigung war wahrscheinlich das ding mit der Reporterin neulich XDDD
 

RedHerring91

Honiggarde
ich hatte letztens einen recht seltsamen Traum: Ich war an Deck (auf nem Schiff ist quasi Teil meines Jobs/Studiums) und war mit Reinigungsarbeiten beschäftigt. Auf einmal habe ich gemerkt das auf allen Oberflächen die ich gereinigt hatte plötzlich Daumengroße Insekten in sich zusammengerollt verteilt waren und anfingen sich zu bewegen... nach mehrmaligen wischen dieser Stellen merkte ich das diese Insekten immer mehr wurden je mehr ich versuchte sie wegzuwischen. Dann habe ich gemerkt das sich diese insekten zwischen meinen Fingern sammelten und sogar aus meiner Haut in den Fingerzwischenräumen herauswuchsen ....
Wieder habe ich versucht die Viecher loszuwerden, ich kratzte und schabte so lange an den stellen bis sie blutig wurden, aber die Insekten hörten nicht auf aus meiner Haut rauszuwachsen, im Gegenteil es wurden immer mehr.

Die Insekten die Ich abgeschüttelt hatte und auf dem Boden lagen fingen an sich wie in einem Kurkon (?) zu verwandeln in pechschwarze längliche Insekten, seltsam war das diese schwarzen Insekten keinen richtigen Körper zu haben schienen bzw keine einzelnen Körperteile .... man konnte nicht erkennen wo der Kopf, Körpermitte oder Schwanz oder irgendetwas anfing bzw aufhörte... da war einfach nur ein länglicher schwarzer Kleks der sich schlangenartig weiterbewegte
Diese schwarzen Insekten fingen an mich zu essen natürlich recht langsam war aber dennoch ein unangenehmes gefühl ....
Und an mehr kann ich mich nicht mehr erinnern
-------------------------------------
Einen anderen Traum hatte ich kurz nach meinem ersten Impftermin: In meinem Traum war ich am schlafen und hatte auf einmal schmerzen am linken Arm (an dem die Spritze angesetzt wurde) ich bin aufgestanden weil ich mir da was draufschmieren wollte um die Schmerzen zu lindern, als ich dann aber auf meinen Arm geschaut habe geriet in in Schockstarre, mein Oberarm bzw die spritzenstelle war... "flüssig" .... da kamen kleine Luftblasen raus ähnlich wie wenn man eine Soße kocht... und ich konnte meinen Finger in die flüssige Haut tunken bis ich einen Knochen gespürrt habe ... weiß nicht wie ich das anders beschreiben soll .... und das ist auch wieder alles woran ich mich da erinnern konnte
 

HansWurst4569

Ledersockenstreicher
Ich hab im Traum ein story-lastiges PC-Spiel gespielt. Im Spiel wollte ein Mann gerade meine Hauptfigur (ebenfalls männlich) betatschen. Auf dem Bildschirm erschien dann eine Oberfläche, die anzeigte, wie stark der Penis der Spielfigur erigiert ist. Ich hielt am Gamepad den rechten Trigger gedrückt und der Penis zog sich zusammen. Danach hielt mir die Figur, die mich betatschen wollte, eine Standpauke, warum ich so schwulenfeindlich sei.
 

BCS

Advocatus Diaboli
Teammitglied
Ich hab im Traum ein story-lastiges PC-Spiel gespielt. Im Spiel wollte ein Mann gerade meine Hauptfigur (ebenfalls männlich) betatschen. Auf dem Bildschirm erschien dann eine Oberfläche, die anzeigte, wie stark der Penis der Spielfigur erigiert ist. Ich hielt am Gamepad den rechten Trigger gedrückt und der Penis zog sich zusammen. Danach hielt mir die Figur, die mich betatschen wollte, eine Standpauke, warum ich so schwulenfeindlich sei.
Ich hatte vor einigen Wochen einen Traum der in eine ähnliche Richtung ging:
Ein Mann war in einem woken McDonalds, der ein beliebter Schwulen Treffpunkt war. Während er gewartet hat, wurde er von allen Seiten schwuchtelig angelabert. Irgendwas über den Laden und wie schön schwul dort alles wäre. Bis er schließlich ausrastet und schreit: "I just want a burger, and I don't care where - the fuck - it comes from!"
Daraufhin wollten sie ihn beruhigen mit, es würde halt in so einem Laden etwas länger dauern.
 

Zuschauer0815

Honiggarde
Traum 1:

Vor gefühlt einem Jahr habe ich geträumt, ich wäre ein Kadett auf dem Raumschiff Enterprise und Data hätte eine Fehlfunktion, wodurch er anfing alle Crewmitglieder sexuell zu belästigen und zu missbrauchen. Picard, Riker, Worf, La Forge und ich verschanzten uns auf der Brücke, nachdem er Wesley Crusher zu Tode vergewaltigt hatte. La Forge hat unter seiner Cyberbrille geweint und auch Worf sah mehr als beunruhigt aus. Ich weiß nicht mehr wie, aber plötzlich war Data im Raum und hat angefangen mich zu begrabschen und in meine Hose zu fassen. Ich habe mich mit aller Kraft gewehrt, aber er war stärker. Darauf bin ich total verschwitzt und mit Herzrasen aufgewacht.

Ich habe mich noch Tage danach wie vergewaltigt gefühlt und habe die Serie bis jetzt noch nicht weiter geschaut. Diesem Erlebnis habe ich mein StarTrek-Trauma zu verdanken, was mich traurig macht, da ich die Serie eigentlich sehr mag.


Traum 2:

Letzte Nacht habe ich geträumt, dass meine Katze anfängt sich selbst aufzufressen. Ihr halber rechter Arm war weggefressen, die Knochen haben raus geschaut und es hat geblutet wie sau, aber sie hat nicht aufgehört und die Knochen zerbissen. Dann hat sich versucht mit ihrem verstümmelten Arm in meinem Gesicht rumzuschmieren. Mein ganzes Gesicht war voller Blut und irgendwie konnte ich dabei nur zusehen und nichts tun.



Wie lässt sich diese kranke Scheiße deuten? :c
 
Zuletzt bearbeitet:

Zuschauer0815

Honiggarde
ich hatte letztens einen recht seltsamen Traum: Ich war an Deck (auf nem Schiff ist quasi Teil meines Jobs/Studiums) und war mit Reinigungsarbeiten beschäftigt. Auf einmal habe ich gemerkt das auf allen Oberflächen die ich gereinigt hatte plötzlich Daumengroße Insekten in sich zusammengerollt verteilt waren und anfingen sich zu bewegen... nach mehrmaligen wischen dieser Stellen merkte ich das diese Insekten immer mehr wurden je mehr ich versuchte sie wegzuwischen. Dann habe ich gemerkt das sich diese insekten zwischen meinen Fingern sammelten und sogar aus meiner Haut in den Fingerzwischenräumen herauswuchsen ....
Wieder habe ich versucht die Viecher loszuwerden, ich kratzte und schabte so lange an den stellen bis sie blutig wurden, aber die Insekten hörten nicht auf aus meiner Haut rauszuwachsen, im Gegenteil es wurden immer mehr.

Die Insekten die Ich abgeschüttelt hatte und auf dem Boden lagen fingen an sich wie in einem Kurkon (?) zu verwandeln in pechschwarze längliche Insekten, seltsam war das diese schwarzen Insekten keinen richtigen Körper zu haben schienen bzw keine einzelnen Körperteile .... man konnte nicht erkennen wo der Kopf, Körpermitte oder Schwanz oder irgendetwas anfing bzw aufhörte... da war einfach nur ein länglicher schwarzer Kleks der sich schlangenartig weiterbewegte
Diese schwarzen Insekten fingen an mich zu essen natürlich recht langsam war aber dennoch ein unangenehmes gefühl ....
Und an mehr kann ich mich nicht mehr erinnern
-------------------------------------
Einen anderen Traum hatte ich kurz nach meinem ersten Impftermin: In meinem Traum war ich am schlafen und hatte auf einmal schmerzen am linken Arm (an dem die Spritze angesetzt wurde) ich bin aufgestanden weil ich mir da was draufschmieren wollte um die Schmerzen zu lindern, als ich dann aber auf meinen Arm geschaut habe geriet in in Schockstarre, mein Oberarm bzw die spritzenstelle war... "flüssig" .... da kamen kleine Luftblasen raus ähnlich wie wenn man eine Soße kocht... und ich konnte meinen Finger in die flüssige Haut tunken bis ich einen Knochen gespürrt habe ... weiß nicht wie ich das anders beschreiben soll .... und das ist auch wieder alles woran ich mich da erinnern konnte
Der zweite Traum erklärt sich denke ich offensichtlich. Bei deinem ersten Traum musste ich daran denken, dass es dieses Phänomen bei Schizophrenie gibt, zu glauben, dass Insekten unter der Haut lang krabbeln und die Erkrankten sich ebenfalls blutig kratzen. Aber was das zu bedeuten hat, keine Ahnung.
 

Karl Klabauterbach

Ledersockenstreicher
Ich habe mal vor 2 Jahren geträumt, dass ich schlafe (das war aus einer Vogelperspektive ohne, dass ich mich wirklich gesehen habe. Beinahe ein Gefühl statt eines bildlichen Traumes). Aus dem Schlaf (im Traum) wurde ich gerissen, weil mich etwas im Gesicht kitzelte. Ich stand also auf und realisierte, dass mir einige Haare abgeschnitten worden sind, woraufhin ich plötzlich im Elternhaus zu meiner Mutter ging, sie wütend aufweckte und zur Rede stellte. In dem Moment des Wütendseins, verwandelte sich das ganze Setting und statt meiner Mutter stand ein kleiner, südamerikanischer Junge dar, der frech grinste und Krebs hatte (ich weiß nicht wieso er Krebs hatte, aber in dem Traum war es einfach eine Feststellung). Er lachte mich aus und sagte, dass es nur ein "Prank" gewesen sei. Neben ihm stand seine ebenfalls krebskranke Mutter, welche allerdings nicht sonderlich viel machte. Ab hier wirds komisch, weil er sich mit mir eine Verfolgungsjagt im Schritttempo lieferte. Ich ihm also hinterher und trat ihm gegen den Hinterkopf, welcher einfach nur immer wieder gummiartig nach vorne schnellte und sich wieder in die gesunde Ausgangsposition begab. Das machte ich mehrere Male, während er noch immer hämisch lachte und dann wurde ich im wirklichen Leben wach.
 

Zuschauer0815

Honiggarde
Ich habe mal vor 2 Jahren geträumt, dass ich schlafe (das war aus einer Vogelperspektive ohne, dass ich mich wirklich gesehen habe. Beinahe ein Gefühl statt eines bildlichen Traumes). Aus dem Schlaf (im Traum) wurde ich gerissen, weil mich etwas im Gesicht kitzelte. Ich stand also auf und realisierte, dass mir einige Haare abgeschnitten worden sind, woraufhin ich plötzlich im Elternhaus zu meiner Mutter ging, sie wütend aufweckte und zur Rede stellte. In dem Moment des Wütendseins, verwandelte sich das ganze Setting und statt meiner Mutter stand ein kleiner, südamerikanischer Junge dar, der frech grinste und Krebs hatte (ich weiß nicht wieso er Krebs hatte, aber in dem Traum war es einfach eine Feststellung). Er lachte mich aus und sagte, dass es nur ein "Prank" gewesen sei. Neben ihm stand seine ebenfalls krebskranke Mutter, welche allerdings nicht sonderlich viel machte. Ab hier wirds komisch, weil er sich mit mir eine Verfolgungsjagt im Schritttempo lieferte. Ich ihm also hinterher und trat ihm gegen den Hinterkopf, welcher einfach nur immer wieder gummiartig nach vorne schnellte und sich wieder in die gesunde Ausgangsposition begab. Das machte ich mehrere Male, während er noch immer hämisch lachte und dann wurde ich im wirklichen Leben wach.
Wieso kann ich nicht solche lustigen Träume haben? 😂 ich habe fast nur Albträume.
 

Karl Klabauterbach

Ledersockenstreicher
Ich habe mal vor 2 Jahren geträumt, dass ich schlafe (das war aus einer Vogelperspektive ohne, dass ich mich wirklich gesehen habe. Beinahe ein Gefühl statt eines bildlichen Traumes). Aus dem Schlaf (im Traum) wurde ich gerissen, weil mich etwas im Gesicht kitzelte. Ich stand also auf und realisierte, dass mir einige Haare abgeschnitten worden sind, woraufhin ich plötzlich im Elternhaus zu meiner Mutter ging, sie wütend aufweckte und zur Rede stellte. In dem Moment des Wütendseins, verwandelte sich das ganze Setting und statt meiner Mutter stand ein kleiner, südamerikanischer Junge dar, der frech grinste und Krebs hatte (ich weiß nicht wieso er Krebs hatte, aber in dem Traum war es einfach eine Feststellung). Er lachte mich aus und sagte, dass es nur ein "Prank" gewesen sei. Neben ihm stand seine ebenfalls krebskranke Mutter, welche allerdings nicht sonderlich viel machte. Ab hier wirds komisch, weil er sich mit mir eine Verfolgungsjagt im Schritttempo lieferte. Ich ihm also hinterher und trat ihm gegen den Hinterkopf, welcher einfach nur immer wieder gummiartig nach vorne schnellte und sich wieder in die gesunde Ausgangsposition begab. Das machte ich mehrere Male, während er noch immer hämisch lachte und dann wurde ich im wirklichen Leben wach.
Oh und kleiner Zusatz: der Junge und die Mutter waren nicht nur südamerikanisch und krebskrank, sondern auch noch kleinwüchsig (weshalb ich ihn so gut treten konnte)
 

kintaro

Honiggarde
Ich habe geträumt das die Gesellschaft zusammengebrochen ist und ich in einer Garage mehrere Paletten mit Scheißhauspapier und Zahnpasta gefunden habe, niemand wollte das Scheißhauspapier weil das ja jeder gebunkert hatte, aber niemand Zahnpasta. Im folgenden bin ich mit Zahnpasta reich geworden und sie nannten mich den Zahnpastamann, irgendwie abgefahren... 🤣
 
Zuletzt bearbeitet:

Karl Klabauterbach

Ledersockenstreicher
Ich habe geträumt das die Gesellschaft zusammengebrochen ist und ich in einer Garage mehrere Paletten mit Scheißhauspapier und Zahnpasta gefunden habe, niemand wollte das Scheißhauspapier weil das ja jeder gebunkert hatte, aber niemand Zahnpasta. Im folgenden bin ich mit Zahnpasta reich geworden und die nanten mich den Zahnpastamann, irgendwie abgefahren... 🤣
Zahnpastamann, auch bekannt als Cleantaro oder Kinntaro!!
 

fortunatus

Ledersockenstreicher
Letzte Nacht habe ich geträumt, dass meine Katze anfängt sich selbst aufzufressen. Ihr halber rechter Arm war weggefressen, die Knochen haben raus geschaut und es hat geblutet wie sau, aber sie hat nicht aufgehört und die Knochen zerbissen. Dann hat sich versucht mit ihrem verstümmelten Arm in meinem Gesicht rumzuschmieren. Mein ganzes Gesicht war voller Blut und irgendwie konnte ich dabei nur zusehen und nichts tun.
Ich denke das steht für Verlustangst. Kann theoretisch um deine Katze im speziellen gehen aber wahrscheinlich generell um Kreaturen (auch Menschen) die dir nahe stehen. Ich meine deine Katze wird tatsächlich älter und stirbt irgendwann und du kannst nichts dagegen tun. Wenn du z.B. Kinder hast, werden die irgendwann erwachsen und verlassen dich...Ich denke es geht in diese Richtung.
Vor gefühlt einem Jahr habe ich geträumt, ich wäre ein Kadett auf dem Raumschiff Enterprise und Data hätte eine Fehlfunktion, wodurch er anfing alle Crewmitglieder sexuell zu belästigen und zu missbrauchen. Picard, Riker, Worf, La Forge und ich verschanzten uns auf der Brücke, nachdem er Wesley Crusher zu Tode vergewaltigt hatte. La Forge hat unter seiner Cyberbrille geweint und auch Worf sah mehr als beunruhigt aus. Ich weiß nicht mehr wie, aber plötzlich war Data im Raum und hat angefangen mich zu begrabschen und in meine Hose zu fassen. Ich habe mich mit aller Kraft gewehrt, aber er war stärker. Darauf bin ich total verschwitzt und mit Herzrasen aufgewacht.

Ich habe mich noch Tage danach wie vergewaltigt gefühlt und habe die Serie bis jetzt noch nicht weiter geschaut. Diesem Erlebnis habe ich mein StarTrek-Trauma zu verdanken, was mich traurig macht, da ich die Serie eigentlich sehr mag.
Als alter Trekkie finde ich diesen Traum wirklich abgefahren... Er ist aber eine harte Nuss. Möglicherweise fürchtest du dich vor einer Entität oder Person die du für unendlich viel stärker und klüger aber auch maligne hälts. Bzw fürchtest dadurch gedemütigt zu werden (ich denke die Vergewaltigung steht für Demütigung)
Bei deinem ersten Traum musste ich daran denken, dass es dieses Phänomen bei Schizophrenie gibt, zu glauben, dass Insekten unter der Haut lang krabbeln und die Erkrankten sich ebenfalls blutig kratzen. Aber was das zu bedeuten hat, keine Ahnung.
Ich denke das gehört zu der Gruppe von Traumbildern bei denen einem auch die Zähne ausfallen können oder (den hab ich manchmal) das überall im Körper tiefe Löcher entstehen. Das ist assoziiert mit der Furcht davor bzw der Feststellung das man von der Realität konsumiert wird also älter wird und zerfällt.
 

Zuschauer0815

Honiggarde
Ich denke das steht für Verlustangst. Kann theoretisch um deine Katze im speziellen gehen aber wahrscheinlich generell um Kreaturen (auch Menschen) die dir nahe stehen. Ich meine deine Katze wird tatsächlich älter und stirbt irgendwann und du kannst nichts dagegen tun. Wenn du z.B. Kinder hast, werden die irgendwann erwachsen und verlassen dich...Ich denke es geht in diese Richtung.
Ich hab gerade ein bisschen nachgedacht. Ich war vorgestern mit meiner Katze beim Tierarzt, welcher meinte, ich würde sie zu viel füttern und ich solle die Portionen mindestens halbieren. Ich gebe ihr jetzt auch weniger, aber nicht so wenig wie vom Arzt empfohlen, weil ich mich dem Tier gegenüber schuldig fühle, wenn es immernoch Hunger hat und mautzt. Ich glaube, das erklärt den Traum ganz gut. Die Katze fängt an sich selbst zu fressen, weil ich sie wenig füttere und sie zeigt mir, dass ich Schuld an ihrem Leid bin, indem sie mich mit ihrem Blut beschmiert.
Als alter Trekkie finde ich diesen Traum wirklich abgefahren... Er ist aber eine harte Nuss. Möglicherweise fürchtest du dich vor einer Entität oder Person die du für unendlich viel stärker und klüger aber auch maligne hälts. Bzw fürchtest dadurch gedemütigt zu werden (ich denke die Vergewaltigung steht für Demütigung)
Hmmm 🤔
Ich denke das gehört zu der Gruppe von Traumbildern bei denen einem auch die Zähne ausfallen können oder (den hab ich manchmal) das überall im Körper tiefe Löcher entstehen. Das ist assoziiert mit der Furcht davor bzw der Feststellung das man von der Realität konsumiert wird also älter wird und zerfällt.
Ich hatte einmal diesen Traum, dass mir meine Zähne ausfallen, was ich, in Verbindung meiner damaligen Situation, immer mit Verlustängsten assoziiert habe.
 
Oben