Die Corona Diktatur

Diktatur, sind wir schon drin?

  • Ja!

    Abstimmungen: 25 54,3%
  • Nein!

    Abstimmungen: 10 21,7%
  • Vielleicht?

    Abstimmungen: 11 23,9%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    46
  • Umfrage geschlossen .

Norman Normy

Ledersockenstreicher
aber genau deshalb spricht er ja ausschliesslich von diesen "langzeitfolgen, die erst ein jahr später" auftreten. genau das trifft ja auf die konventionellen imfen zu und war bisher ja auch richtig. so kann der sich bestimmt rausreden, denn zum zeitpunkt der aussage war das gegenteil ja noch nicht bewiesen.
Na ja, ich sehe ihn, als Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, da doch in einer Verantwortungsposition, in der ihm klar sein müsste, dass er mit dieser zweifelhaften Aussage schaden anrichten kann. Ich hoffe, eines Tages herrschen hier wieder rechtsstaatliche Prinzipien, er wird angeklagt und vor Gericht zeigt sich, dass ich mit meiner Einschätzung der Sachlage recht behalte. So lange müssen wir uns eben in Geduld üben...:D
 

Germanist

Gesalbter Bienenmärtyrer
Es gibt eben juristisch-medizinische Definitionen der Begriffe. Tatsächlich sind sog. Langzeitfolgen, die erst sehr viel später auftreten, weder juristisch noch medizinisch existent - vorbehalten, ein Gegenbeweis würde auftauchen, was jedoch praktisch unmöglich ist, da dies eindeutig nagewiesen werden müsste. Die Definition von Langzeitschäden geht in die Richtung, von Schäden, die lange (nach-)wirken und nicht solche, die lange Zeit nach der Impfe auftreten. Narkolepsie infolge Pandemrix ist ein solch nachgewiesener Fall. Allerdings ist die Aussage "... wird es auch bei der Covid-Impfe nicht geben." geradezu fahrlässig, da es sich um eine Gentherapie handelt, bei der jegliche Langzeitstudien fehlen und gerade die Fachdefinition ist es, die ihm diese Aussage erlaubt. Andernfalls würde er - wenn es ihn denn überhaupt interessieren würde - vorsichtiger formulieren. Im Gegensatz zu den konventionellen Impfen - wo die Schäden tatsächlich rel. zeitnah auftreten (müssen) - kann man das bei dieser Art Impfe noch gar nicht sagen (man erinnere sich an die Aussage, der Virologin bei Lanz, ein Übertrag durch die Muttermilch sei biologisch unmöglich, was sich als total falsch herausstellte). Der Watzl bewegt sich gerade so auf dem Grat, des juristisch Sagbaren, da es dem aktuellen Stand der sog. Wissenschaft entspricht. Wenn er falsch liegt, kann er sich später genau damit herausreden. Was der sagt, ist meines Erachtens, eine sehr spekulative Meinung, die praktisch einer Propagandalüge oder mind. -schönfärberei entspricht, welche jedoch juristisch - mind. jetzt noch - zu wenig hergibt, als dass man ihm da einen entspr. Strick drehen könnte. Er malt mit Fachspezifischen Begriffen ein Bild, das dem Unverständigen ein unvollständiges Bild ins Hirn pflanzt.
Nun, er spricht von "Langzeitfolgen", nicht von "Langzeitschäden". Schäden können sicher auch viel später auftreten, wie bei dem Impfstoff, bei dem die Geimpften bei einer Infektion einen sehr viel schwereren Verlauf hatten (hab leider vergesse, welcher Impfstoff das war, irgendwas in Mittelamerika, wenn ich mich richtig erinnere), die Folge existiert dann aber schon seit der Impfung, sie ist nur noch kein Schaden.
Desweiteren werden manche Schäden (z.B. Krebs, oder Herzmuskelschädigung) ggf erst viel später diagnostiziert. Wer 1 Jahr nach der Impfung eine Krebsdiagnose bekommt, dem wird man auch nicht beruhigen können, indem man ihm sagt, dass er den Krebs zum Glück schon 1 Jahr mit sich herumschleppt, es also keine "Langzeitfolge" ist.
 

Pimmelpapagei

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
uijbuvzhg5rvcetgfd.jpg


Corona-Maßnahmen sowie wirtschaftliche Einflüsse wie steigende Arbeitslosigkeit oder Kurzarbeit entfalteten offenkundig keine Wirkung auf die Fruchtbarkeit.

uilmknubkjhgf.jpg


 

Hugo4

Gesalbter Bienenmärtyrer
Anhang anzeigen 61726

Corona-Maßnahmen sowie wirtschaftliche Einflüsse wie steigende Arbeitslosigkeit oder Kurzarbeit entfalteten offenkundig keine Wirkung auf die Fruchtbarkeit.

Anhang anzeigen 61727


1668550892771.png

"Hat alles nichts mit nichts zu tun, Schuld sind die ungeimpften Querdenkernazis die die heilige Corona leugnen."
Wenn man die Leute noch mit Fakten erreichen könnte, wären sie nicht geimpft.
 

Pimmelpapagei

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām

Norman Normy

Ledersockenstreicher
1668617150888.jpeg


Derweil in Australien. Die Geburtenrate fällt, im zeitlichen Zusammenhang, etwa Neun Monate nach beginn der Impfkampagne um 63%.
Meine einzige Hoffnung ist ein Programmfehler, da die Webapp noch im Betastadium ist. Ansonsten zeichnet sich hier gerade eine absolute Katastrophe ab.
 

Germanist

Gesalbter Bienenmärtyrer
Anhang anzeigen 61828

Derweil in Australien. Die Geburtenrate fällt, im zeitlichen Zusammenhang, etwa Neun Monate nach beginn der Impfkampagne um 63%.
Meine einzige Hoffnung ist ein Programmfehler, da die Webapp noch im Betastadium ist. Ansonsten zeichnet sich hier gerade eine absolute Katastrophe ab.
Das erhöht einfach den Wert von ungeimpftem Saft. :not bad: :Hihi:
 

lucien666

Ledersockenstreicher
Das erhöht einfach den Wert von ungeimpftem Saft. :not bad: :Hihi:
Dann kann ich hauptberuflich Samen spenden gehen.
Problematisch wird es nur wenn das Problem bei den Frauen liegt. Die hatten ja teilweise auch extreme Regelblutungen oder gar keine Regelblutungen nach der Impfung.
Wir sollten mal Daten sammeln und die Impfquote von jungen Menschen gegen den Geburtenrückgang in einem Diagramm darstellen. Also pro Land oder Bundesstaat.
 

Pimmelpapagei

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
Dann kann ich hauptberuflich Samen spenden gehen.
Problematisch wird es nur wenn das Problem bei den Frauen liegt. Die hatten ja teilweise auch extreme Regelblutungen oder gar keine Regelblutungen nach der Impfung.
Wir sollten mal Daten sammeln und die Impfquote von jungen Menschen gegen den Geburtenrückgang in einem Diagramm darstellen. Also pro Land oder Bundesstaat.
Gibt es alles offiziell, schwarz auf weiß hier:
https://honigforum.com/threads/die-corona-diktatur.1143/post-176043
 

lucien666

Ledersockenstreicher
Anhang anzeigen 62591
Wieso reden die Insassen Des BRD-Gulags über ihre WM-Schwulenbinde statt darüber Dass sie 3 Jahre lang verarscht wurden UND der Psycho immer Noch nicht aufhoert mit Spritzenwerbung? Schlimmste Irrenanstalt in Ganz Europa!
Das den Normis nicht auffällt, dass das schon bei der Einführung bekannt war. Und zwar so lange, dass es schon im Mainstream gesagt wurde
 
Oben