Der Satz des Tages

Emil Nigma

Nestarchitekt
Sodomie mit einem Rind oder Schaf kam vor das Königsgericht und konnte die Todesstrafe zur Folge haben (§ 188, 189). Bei Begnadigung wurde der Täter erniedrigt. War das Tier ein Schwein oder Hund, wurde auch dieses getötet (§ 199). Springt dagegen ein Rind einen Mann an, wird das Rind getötet und an Stelle des Mannes wird ein Schaf getötet. Ein Schwein, das einen Mann anspringt, geht dagegen straflos aus.

Das ist doch der beste Beweis das friedfolle Islam die bessere Wahl ist....
Der Islamkenner und ranghöchste iranische Ayatollah Ruhollah Khomeini widmete diesem Thema eine seiner Ansprachen. Bezugnehmend auf Hadith und die Praxis des Propheten ließ er die Gläubigen Irans folgendes wissen: “Ein Mann kann Geschlechtsverkehr mit Tieren wie Schafen, Kühen, Kamelen haben. Jedoch sollte er das Tier töten, nachdem er seinen Orgasmus hatte. Er sollte nicht das Fleisch an die Leute in seinem eigenen Dorf verkaufen; jedoch das Fleisch ins nächste Dorf zu verkaufen ist erlaubt.
Aber das soll ja eigentlich eine Sprüchesammlung werden,also häng ich auch mal ein Zitat an^^

“Der muslimische Mann muss sich ständig der Sexualität nachgehen. Er muss sich entleeren, heißt es, und wenn er keine Frau findet, dann eben ein Tier. Das hat sich im Volk durchgesetzt, das ist Konsens”.

Dr. Necla Kelek

 
Zuletzt bearbeitet:

Radikale Gedanken

Nestarchitekt
Na gut, dann füge ich hier mal meinen Lieblingsvers aus der Bibel an (Hesekiel 23, 19-20)

Sie aber trieb ihre Hurerei immer schlimmer und dachte an die Zeit ihrer Jugend, als sie in Ägyptenland Hurerei getrieben hatte, und entbrannte für ihre Liebhaber, deren Brunst war wie die der Esel und deren Rute wie die der Hengste.
 

Pimmelpapagei

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
Na gut, dann füge ich hier mal meinen Lieblingsvers aus der Bibel an (Hesekiel 23, 19-20)

Sie aber trieb ihre Hurerei immer schlimmer und dachte an die Zeit ihrer Jugend, als sie in Ägyptenland Hurerei getrieben hatte, und entbrannte für ihre Liebhaber, deren Brunst war wie die der Esel und deren Rute wie die der Hengste.
Hesekiel gefällt mir.
Meine Lieblingsinterpretation von Hesekiel ist 25, 17:
Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet. Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder. Ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen, daß sie erfahren sollen. Ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe.
Jules Winnfield
 

BrummKreisel

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
Witzig, hab letztens zufällig irgend son ÖR-Mittagsmagazin mitbekommen, wo sie plötzlich nach dem obligaten Corona-Bericht irgendwas über AIDS gebracht hatten.. Tenor: "Nicht AIDS vergessen, AIDS gibts auch noch" oder so.. Wirkte auf mich wie eine frühe Etablierung, um das Thema wieder ins Bewusstsein zu hieven.. womöglich nicht ganz zufällig
 

droll

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
Das ist doch der beste Beweis das friedfolle Islam die bessere Wahl ist....

Aber das soll ja eigentlich eine Sprüchesammlung werden,also häng ich auch mal ein Zitat an^^

“Der muslimische Mann muss sich ständig der Sexualität nachgehen. Er muss sich entleeren, heißt es, und wenn er keine Frau findet, dann eben ein Tier. Das hat sich im Volk durchgesetzt, das ist Konsens”.

Dr. Necla Kelek

der moslem darf alles, was nicht gem. koran oder hadith verboten ist... auch (anal-)sex mit toten tieren oder wenn seine frau nicht mehr als drei tage tot ist, ist erlaubt... man muss sich danach aber den pimmel waschen... steht da
 

Germanist

Gesalbter Bienenmärtyrer
der moslem darf alles, was nicht gem. koran oder hadith verboten ist... auch (anal-)sex mit toten tieren oder wenn seine frau nicht mehr als drei tage tot ist, ist erlaubt... man muss sich danach aber den pimmel waschen... steht da
Der (Sand-)Neger schnackselt hal gern. Da braucht es Regeln. Und während es bei europäischen Religionen/Mythen viel um Gesundheit, Schönheit, Stärke, Kunst, Ehre, Kampf und Heldentum ging, geht es bei den Wüstenreligionen halt viel ums Schnackseln. Und genauso degeneriert ist das institutionelle Christentum heute.
Daher:
1638567740690.png
1638567808213.png
 

droll

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
Im Krieg versklavt ein Volk das andre.
Im Frieden versklavt der Senat das Volk.
Caivs Lvcivs Barbvlatvs
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 590

Guest
Dokumentation: Warum ich weiterhin davon ausgehe, dass Corona bis Ende April erstmal endgültig abgeräumt wird, also kein Revival im Winter darauf kommen wird.

Waberossa meinte:
Entweder Corona oder Klima, beides geht nicht. Klima wird noch mehr Kollektivismus erfordern. Die Gesellschaft braucht mehr Umstellungszeit, der Schwenk von radikalen Individualismus zu radikalen Kollektivismus war zu kurz, das braucht mehr Zeit
 
Oben