Corona

Eike von Repgow

Ledersockenstreicher
1654540149332.jpg
 

Pimmelpapagei

Gesandter Shlomos alayhi s-Salām
3816 Babys starben, nachdem ihre Mütter ,,geimpft'' worden waren

[...]Laut VAERS wissen wir auch, dass sehr bald – innerhalb der ersten 10 Tage – nachdem diese Mütter gegen COVID-19 geimpft wurden, 1.559 ihrer Babys oder Föten starben. Die übrigen 2 257 Babys starben ab dem 10. Tag. Von den Schwangeren, die einen Spontanabort hatten oder deren Babys an anderen fötalen Störungen starben, verloren 20 % ihre Babys am selben Tag, an dem die Mütter geimpft wurden, und 21 % verloren ihre Babys in den folgenden 9 Tagen (Tabelle 2). Könnte es ein Zufall sein, dass eine COVID-19-geimpfte Frau ihr Baby verliert, und dass das Baby in 41 % der Fälle innerhalb von 10 Tagen nach der Impfung der Mutter stirbt?[...]

 

Norman Normy

Honiggarde
An Absurdität ist die Verteidigungsstrategie die Pfizer offenbar in den USA vor Gericht anstrebt kaum noch zu überbieten. Willkommen in der Clonwelt. Evtl. auch was für @Shlomo.
 

Hugo4

Gesalbter Bienenmärtyrer
1655719761895.png

Wie viele Menschen wohl wissen, dass Florida nach Altersadjustierung eine deutlich niedrigere Corona-Sterblichkeitsrate als der Durchschnitt aufweist, obwohl es „frühzeitig“(11.2020) wiedereröffnete, die Impfpflicht verbot und keine Maskenpflicht hatte.

Man stelle sich vor, Medien und „Experten“ hätten die intellektuelle Ehrlichkeit, darüber zu berichten…
 

Sören-Malte

Honiggarde
 

Realm

Wabenbauer
Oben