Nebenschauplätze #b2908 [Russische Botschaft/"Sturm"auf Reichstag]

Coffee Demon

Ledersockenstreicher
Registriert
Beim Reichstag war der Volkslehrer, eine komische Aluhut Patriotin namens Miriam Hope und 100 bis maximal 200 Leute mit sehr vielen Flaggen, fast ausschließlich Schwarz Weiß Rot. Sie haben einfach posiert auf den Stufen und wurden dann vertrieben von der Polizei.

reich.PNG















Vor der russichen Botschaft wollte sich eine Gruppe um Attila Hildmann versammeln, ebenfalls mit einigen Schwarz Weiß Rote Flaggen und einen irgendwie zeigen, dass wir einen Friedensvertrag mit Russland brauchen oder sowas in der Art ... ziemlich dumme Aktion einfach. Der Eingang der Botschaft sollte frei bleiben und dafür hat die Polizei gesorgt und Attila Hildmann hat sich dankend und medienwirksam verhaften lassen.



Mit der eigentlichen großen Querdenken Veranstaltung hatte das nicht wirklich was zu tun. Denn die war ja zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule so wie ich das verstehe, da ging es auch nicht um das deutsche Reich oder irgendwelche Verträge oder Q-Religion sonder um begründete Kritik am Hygiene-Regime.

Nicht ablenken lassen. Der blaue Pfeil deutet den Bereich der eigentlich Veranstaltung an. Da waren hundert mal mehr Leute.

reich3.PNG
 

Das Brot

Nestarchitekt
Registriert
Ne,das waren wohl mehr als 200.
Viele Videos
Polizei bekam schon Panik.

Ohne SWR Deppenfahnen wäre das ok gewesen.So wird man eine Nazigefahr heraufbeschwören.Und natürlich Querdenken in die Schuhe schieben...
Wäre das ok gewesen ? SRLY ?
Die haben Absperrgitter umgegangen die Polizei hätte da Jeden weggetackled.
Damit haben diese Spinner einen Bärendienst geleistet, denn jetzt hat der Senat einen echten Grund jede weitere Demo dieser Art zu verbieten.
 

Coffee Demon

Ledersockenstreicher
Registriert
Wäre das ok gewesen ? SRLY ?
Die haben Absperrgitter umgegangen die Polizei hätte da Jeden weggetackled.
Damit haben diese Spinner einen Bärendienst geleistet, denn jetzt hat der Senat einen echten Grund jede weitere Demo dieser Art zu verbieten.
Querdenken hat keine Demo vor dem Reichstag angemeldet. :ROFLMAO:
Die können nicht so pauschal die Vers.freiheit einschränken. Es ist einfach der Job der Polizei das zu verhindern. Nicht der Job von Querdenken zu überwachen und kontrollieren wer wo was in Berlin macht.
Caro hat in ihrem Stream gemeint es sind wohl 5000 Versammlungen oder so angemeldet gewesen. Vielleicht hatten die sogar eine extra Versammlung in der Nähe vom Reichstag angemeldet, wer weiß.
 

Coffee Demon

Ledersockenstreicher
Registriert
Du glaubt das wird irgendjemanden Intressieren, nachdem die Bilder durch die MSN gepeitscht wurden ?
Da wurden beim letzten mal ja auch die Verletzten bei der Gegendemo einfach mal reingerechnet
Ja die Justiz schert sich generell eher wenig um mediale Stimmungsmache und weit reichende pauschale Vorurteile. Was irgendein Klatschblatt schreibt und was die wie framen hat erstmal relativ wenig zu tun mit dem was die Gerichte machen.
 

Argentum

Nestarchitekt
Registriert
Dieser "Reichstagssturm" mit auffallend vielen Deutschen Reichsflaggen ist mir auch ziemlich suspekt.
Verfassungsschutz, ick hör dir besoffen durch den Flur stolpern...
#DieGelenkteRepublik
 

Coffee Demon

Ledersockenstreicher
Registriert
Also irgendeine Durchgeknallte soll angeblich auf der Hauptbühne wirres Zeug geredet haben und dann kam diese Aktion am Reichstag. Finde es nur sehr seltsam dass der Volkslehrer aus nördlicher Richtung kommt also nicht von der Demo. Meiner Meinung nach war das vorher abgesprochen und koordiniert, möglicher Weise auch vom Berliner Senat toleriert um gewisse Bilder zu erzeugen... warum sind da nur so wenige Polizisten, wenn sie die ganze Zeit diese Szene beobachten? Sonst schaffen sie es auch Extremisten schon am bei Ankunft am Bahnhof einzukesseln und jetzt sollen wir glauben dass die nicht auf sowas vorbereitet waren?



gehirn.PNG
 

Das Brot

Nestarchitekt
Registriert
Also irgendeine Durchgeknallte soll angeblich auf der Hauptbühne wirres Zeug geredet haben und dann kam diese Aktion am Reichstag. Finde es nur sehr seltsam dass der Volkslehrer aus nördlicher Richtung kommt also nicht von der Demo. Meiner Meinung nach war das vorher abgesprochen und koordiniert, möglicher Weise auch vom Berliner Senat toleriert um gewisse Bilder zu erzeugen... warum sind da nur so wenige Polizisten, wenn sie die ganze Zeit diese Szene beobachten? Sonst schaffen sie es auch Extremisten schon am bei Ankunft am Bahnhof einzukesseln und jetzt sollen wir glauben dass die nicht auf sowas vorbereitet waren?



Anhang anzeigen 2926
Den Volkslehrer kann ich mir bei aller Toleranz nicht lange ansehen, der sabbelt mir einfach zu viel dummes Zeug.
 

Coffee Demon

Ledersockenstreicher
Registriert
Vor dem Reichstag gab es eine getrennte Veranstaltung sogar mit Bühne, der Volkslehrer hat eine Rede gehalten kurz bevor sie auf die Treppen gerannt sind? Zusätzlich gab es diese seltsamen Personen mit Megaphonen die auf der Querdenken-Demo versucht haben Leute in Richtung Reichstag abzuwerben.
Den Medien ordnen einfach gar nichts richtig ein.

 
Oben